6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes bestätigt Formel E-Einstieg

Elektro-Silberpfeil kommt erst 2019

Mercedes - EQ - Formel 1 - 2017 Foto: Mercedes 11 Bilder

Mercedes hat den Einstieg in die Formel E offiziell bestätigt. Allerdings kommen die Schwaben ein Jahr später als ursprünglich geplant in die Elektro-Rennserie. Erst zur Saison 2019/2020 wird es soweit sein.

24.07.2017 Tobias Grüner 4 Kommentare

Die Formel E wird bei den deutschen Herstellern immer beliebter. Nach Audi und BMW plant auch Mercedes ein Engagement im Benzin-freien Motorsport. Wie der Stuttgarter Autobauer mittlerweile bestätigt hat, will man zur Saison 2019/2020 mit einem eigenen Werksrenner in der Elektro-Serie an den Start gehen.

Formel E-Einstieg mit einem Jahr Verspätung

Den Startplatz hatte sich der Autobauer schon im Vorjahr gesichert. Bis zum Oktober hatten die Verantwortlichen noch Zeit, die Option zu ziehen. Ursprünglich sah das Abkommen mit den Organisatoren der Serie einen Einstieg schon 2018 vor. Doch das wurde auf Antrag von Mercedes um ein Jahr erweitert, damit die Ingenieure mehr Zeit zur Vorbereitung erhalten.

Laut Sportchef Toto Wolff ist die Formel E die ideale Spielwiese für Mercedes: „Wie in jedem anderen Bereich wollen wir im Motorsport Benchmark im Premiumsektor sein und auch neue innovative Wege bestreiten. Das decken wir perfekt mit Formel 1 und Formel E ab.“

„Die Formel E ist mit einem spannenden Start-up-Unternehmen vergleichbar: Sie bietet ein brandneues Format, das Rennen mit einem starken Eventcharakter kombiniert, um aktuelle und zukünftige Technologien zu bewerben. Für einen Hersteller ist die Formel E eine interessante Plattform, um die Elektrifizierung einem neuen Publikum vorzustellen. Und das in einem ganz anderen Format als es jede andere Motorsportserie bietet.“

„Ich freue mich, dass wir die bestehende Einstiegsoption um ein Jahr bis zur Saison 2019/20 erweitern konnten. So haben wir die Zeit, die Serie kennenzulernen und uns adäquat auf den Einstieg vorzubereiten.“

Formel E bald mit 4 deutschen Herstellern?

Vielleicht bekommen Audi, BMW und Mercedes auch bald noch Konkurrenz von einem vierten deutschen Hersteller. Glaubt man der Gerüchteküche, soll auch Porsche einen Einstieg in die Formel E planen. Das WEC-Engagement der Zuffenhausener steht nach dem dritten Le Mans-Sieg in dieser Saison auf der Kippe.

Neuester Kommentar

Ohne Mercedes wäre die DTM schon vorher längst tot gewesen! Andere Hersteller kamen und gingen, Mercedes war seit 1988 immer dabei. Zumal das Interesse im Vergleich zur "alten" DTM der 80er und 90er Jahre doch eher verhalten ist. Wenn Sie merken würden, dass ihr Arbeitgeber nicht mehr das ist, was er mal war, würden Sie trotzdem dort bleiben?

Potentat 15. September 2017, 15:26 Uhr
Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, 20/2017, Heftvorschau
Heft 20 / 2017 14. September 2017 162 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden