6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Seite 5 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5
Ergebnis 41 bis 44 von 44
  1. #41

    Standard

    Hallo audiatur

    Mache ich doch gerne:
    Zitat Zitat von audiatur Beitrag anzeigen
    Noch einmal in der richtigen Rubrik:

    Wenn die Franzosen schlau sind, bringen sie Opel als eigenen Titel an die Börse und pushen den Laden ... .

    Dann wird das das Zugpferd, welches Peugeot und Citroen mitzieht ... wenn sie schlau genug sind, die Albernheiten von DeutschPremium nicht nachzuäffen. Dazu brauchten sie bloß ein sich einstmals als führend bezeichnendes Magazin zu lesen und alles anders zu machen als dort beschrieben steht ... .

    Große, bequeme Sitze, weiche Federungen; ohne alberne "Mittelkonsolenbaumstämme" hervorragend geräumige Innenräume bei kleineren Abmessungen und übersichtlicher Karosserie ohne "dynamische Quetschfalten", Verzicht auf Monstermotoren und BlingBling für den kriminellen Abschaum dieser Welt sowie auf übermäßig komplizierte Bedienungen und anfällige unzuverlässige Assistenten und ... last not least ... bürgerliche Preise und Langzeitqualität durch Verzicht auf "Overengineering" und Verwendung widerstandsfähiger Karosseriematerialien.

    Damit unsere hoffentlich mitlesenden französischen Freunde sich nicht in den deutschen Schachtelsätzen verirren hier noch einmal schlagwortartig die wichtigsten Punkte:

    - Große, bequeme Sitze (siehe DS, die alte natürlich bis 1975, gern auch Admiral/Diplomat, 2 Serie ab 1968 Sitze als Beispiel)

    - Weiche komfortable Federungen

    - Hervorragend geräumige Innenräume durch Verzicht auf alberne "Mittelkonsolenbaumstämme"

    - kleinere Abmessungen bei übersichtlicher Karosserie (Peugeot 404!) ohne "dynamische Quetschfalten"

    - Keine Monstermotoren

    - Keine komplizierten Bedienungen und anfällige unzuverlässige "Assistenten"

    - Bürgerliche Preise

    - Langzeitqualität durch Verzicht auf "Overengineering" und Verwendung widerstandsfähiger Karosseriematerialien.

    (Kann das bitte mal jemand auf Französisch übersetzen und im Fettdruck einstellen? Sam?)

    ... und schon liefe es ... . Mal schauen, wie schlau sie sind.

    Rekord-Gruß
    audiatur

    Si le Françaises seront intelligent ils placeront OPEL comme titre indépendant à la bourse et s'engageront dans la marque.
    Dans ce cas OPEL sera le 'cheval' qui tira Peugeot et Citroën ... mais pour ça ils devront éviter de copier le 'Premium Allemagne'. Pour éviter il faudra seulement lire le magazine de voiture qui s'appelle lui même le 'numéro 1 sur le marché Alémanique' (pour nos amis Française: Auto, Motor und Sport) et le faire justement à l'envère et tous se passera bien.

    Des fauteuils grandes et confortables, une suspension doux ... sans console central immense, des espaces passagers grandes, lumineux et spacieux dans des carrosse plus petites et plus claires sans des trous de tires, éviter des moteurs monstrueux et les „bling-bling“ pour les gangsters de ce monde et finalement avec une commande facile et intuitive sans des assistantes inutile et infidèles et, finalement, de qualité solide sans matériaux exotiques. Et, s'ils vous plaît: Évité de 'Over-Engineering'.

    Voilà la liste des veux:
    - Des grandes chaises confortables (comme à la DS à l'époque jusqu'à 1975 ou comme dans les Admiral/Diplomat, 2ième série à partir de 1968 par exemple)
    - Une suspension confortable et doux (comme au C6)
    - espaces passagers grandes, lumineux et spacieux éviter des sans console central immense
    - dans des carrosse plus petites et plus claires sans des trous de tires (comme au Peugeot 404
    - éviter des moteurs monstrueux
    - une commande facile et intuitive sans des assistantes inutile et infidèles
    - au prix juste et réelle
    - un qualité redoutable et durable grâce de l'éviter de "Overengineering" et de l'utilisation des matériaux solides

    Ca c'est le recette pour le succes.

    Cordialement

    Sam

  2. #42

    Standard

    Sam, perfekt, vielen Dank!

    Ein kleiner Schritt für Dich, ein hoffentlich großer Schritt für die vernunftbegabte Automobilindustrie.

    Die deutschen Sportwahn-Vollgasneurotiker mit starkem Hang zur Bedienung des kriminellen Abschaums dieser Welt dürften dann gerne in ihrem Sandkasten bleiben, wir bräuchten sie nicht mehr ... .

    Grüße
    audiatur
    Keine Begeisterung sollte größer sein als die nüchterne Leidenschaft für praktische Vernunft. H. Schmidt

  3. #43

    Standard

    - Große, bequeme Sitze (siehe DS, die alte natürlich bis 1975, gern auch Admiral/Diplomat, 2 Serie ab 1968 Sitze als Beispiel)

    - Weiche komfortable Federungen

    - Hervorragend geräumige Innenräume durch Verzicht auf alberne "Mittelkonsolenbaumstämme"

    - kleinere Abmessungen bei übersichtlicher Karosserie (Peugeot 404!) ohne "dynamische Quetschfalten"

    - Keine Monstermotoren

    - Keine komplizierten Bedienungen und anfällige unzuverlässige "Assistenten"

    - Bürgerliche Preise


    DAS SIND PHYSISCH EXISTENTE ECHTE PRÄMIUMVORGABEN...

  4. #44

    Standard

    Nunja, nachdem ich auf der Suche nach einem neuen Sofa bin musste ich feststellen dass die neuen Modelle oft:

    - eine zu kleine sitzfläche haben
    - bretthart sind
    - masslos überteuert

    dafrür haben:
    - sehr "stylish" sind (ausdruck des verkäufers)

    Frage: Die möbelindustrie fertigt nutztlose sitzgelegenheiten die nur gut aussehen sollen, wieso sollte ein auto also bequem werde?

    Kommentar eines ü1.80 männles der zu kurze sitzflächen hasst

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •