6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Goodwood - Festival of Speed

Festival of Speed Foto: Uli Jooß

Das Goodwood Festival of Speed - seit 1993 lädt der Lord of March auf seine Ländereien, um dieses mittlerweile größte Motorsportfest der Welt zu veranstalten. Im britischen Goodwood bei Chichester in Sussex geben sich hunderte Prominente die Ehre - ehemalige und aktive Rennfahrer, Weltmeister, Le Mans-Sieger und Formel 1-Fahrer.

Den Ursprung hat das Goodwood Festival of Speed 1936, als der Großvater des derzeitigen Lord of March, der Rennfahrer Frederick Gordon-Lennox, Duke of Richmond, ein privates Bergrennen veranstaltete. Später wurde eine Rennstrecke angelegt - der Circuit of Goodwood -, auf dem erstmals 1948 ein Rennen ausgefahren wurde. Nach mehreren schweren Unfällen wurde die Strecke 1966 stillgelegt.

1993 ließ der Lord of March den Motorsport in Goodwood wieder aufleben. Seither hat sich das Goodwood Festival of Speed zum größten Motorsport-Event der Welt entwickelt. Das Bergrennen wird auf einer 1,86 Kilometer langen Strecke ausgetragen. starten Rallyefahrzeuge auf der "Forest Rally Stage", einem 2,5 Kilometer langen, U-förmigen Waldweg.