Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP Deutschland

Formel 1 Strecke Deutschland Hockenheim Foto: ams

Der Hockenheimring stellte lange Zeit die einzige deutsche Formel 1-Rennstrecke dar. Aktuell wird der Grand Prix von Deutschland im jährlichen Wechsel mit dem Nürburgring ausgetragen.

Bis 2002 war der Hockenheimring eine absolute Highspeed-Strecke, die nur noch mit Monza zu vergleichen ist. Ein großer Teil des damals noch 6,8 Kilometer langen Kurses führte über lange Geraden durch den dichten Wald. Nur durch Schikanen unterbrochen erreichten die Piloten hier Geschwindigkeiten von bis zu 340 km/h.

Nach dem Umbau fiel der schnelle aber zuschauerunfreundliche Streckenteil allerdings weg. Am Ende der neuen langezogenen Parabolika erreichen die Autos zwar noch immer 310 km/h, insgesamt ist das Abtriebslevel allerdings eher hoch. Verantwortlich dafür ist vor allem das stadionartige Motodrom, das mit der Sachs- und der Südkurve zwei sehr langsame Abschnitte beinhaltet.

Die beste Überholmöglichkeit auf dem nun 4,57 Kilometer langen Ring bietet sich an der Spitzkehre am Ende der Parabolika. Die enge aber breite 180 Grad-Wende stellt mit nur 70 km/h auch den langsamsten Streckenteil dar. Mit dem Umbau wurde auch die Tribünenkapazität aufgestockt. 120.000 Fans finden nun an der Strecke Platz.

Power-Ranking GP Deutschland Ferrari klare Nummer 3
Erklärung für Zeitverlust Vettel stoppt eine Runde zu früh
F1 Technik Ungarn / Deutschland Ferrari spielt Frontflügel-Schach
Mercedes-Boxenstopps Zwischen Rekord und iPhone-Panne
Taktik-Check GP Deutschland Red Bull spielte zwei Karten
Radio Fahrerlager Hockenheim Die heißesten Storys aus dem Motodrom
Pirelli 2017er Reifentest Neue Bilder vom Ferrari-Umbau
Formel Schmidt GP Deutschland War's das schon für Rosberg?
Force India holt weiter auf Perez und das Loch am Start
Crazy Stats GP Deutschland Hamilton & Vettel auf Schumi-Niveau