Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP Österreich

Red Bull-Ring - Formel 1 - GP Österreich - Spielberg - 21. Juni 2014 Foto: xpb

Der Formel 1-Zirkus kehrt 2014 nach Österreich zurück. Die Strecke in der Gemeinde Spielberg wurde von Red Bull wieder aufgebaut.

Der Große Preis von Österreich aus dem Jahr 2002 hat seinen festen Platz in den Köpfen der Formel 1-Fans. "Let Michael pass for the championship", hatte der damalige Ferrari-Teamchef Jean Todt seiner Nummer 2, Rubens Barrichello, wenige Meter vor der Ziellinie ins Cockpit gefunkt. Der Brasilianer folgte der Anweisung und überließ Michael Schumacher den Sieg.

Die Aktion sorgte für große Aufruhr in der Formel 1-Welt. Die Fans bedachten die Ferrari-Mannen - ausgenommen Barrichello - noch an der Rennstrecke mit einem Pfeifkonzert. Da half auch die symbolische Geste von Schumacher nicht mehr, der Barrichello den obersten Podestplatz während der Siegerehrung überließ.

Nach elfjähriger Abstinenz ist die Formel 1 2014 nun wieder zu Gast in Österreich. Von 1970 bis 1987 (damals Österreichring benannt) und 1997 bis 2003 (damals A1-Ring benannt) bestritt die Königsklasse bereits 25 Rennen auf der Strecke in Spielberg. Heute trägt der Kurs den Namen "Red Bull Ring", nachdem das Unternehmen die bereits abgerissene Piste wieder aufgebaut hatte.

Der Ring erstreckt sich über 4,318 Kilometer, wobei es bis Kurve zwei bergauf geht, danach fast nur noch bergab. Ein Hinkucker: das Bergpanorama.

"Halo 2"-Test in Silverstone Vettel fährt neuen Heiligenschein
Österreichring wird reaktiviert Fotos der neuen, alten Strecke
Danis Bilderkiste GP Österreich Spiel mit vielen Verlierern
Power Ranking GP Österreich Manor gibt Rote Laterne ab
Radio Fahrerlager GP Österreich Die heißesten Storys aus Spielberg
Crazy Stats GP Österreich Die schnellste Runde seit 26 Jahren
Bremsprobleme in Österreich Nicht nur Rosberg am Limit
Taktik-Check GP Österreich Strategie-Rätsel dank Kaltfront
Die Profiteure des Safety-Cars Die Letzten werden die Ersten sein
BMW M1 Procar in Spielberg Lauda & Co. sorgen für Alpen-Beben