Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Hochdachkombi

Citroën Berlingo 1.6 Foto: Citroën Berlingo 1.6

Als Hochdachkombi bezeichnet man in der Regel ein Fahrzeug mit einer im Vergleich zu einem herkömmlichen Kombi größeren Höhe.

Der Begriff Hochdachkombi wird ungefähr seit Mitte der 90er Jahre verwendet. Damals kamen in Deutschland die ersten kompakten Fahrzeuge wie der Renault Kangoo, Citroen Berlingo oder Peugeot Partner auf den Markt. Diese Fahrzeuge verfügen über eine Höhe von über 1,80 Meter. Diese preisgünstigen Hochdachkombis für Familien besonders geeignet zeichnen sich mit Schiebetüren und einem großen Stauraum aus.

Andere Hochdachkombi-Modelle sind Pkw-Versionen von zweisitzigen Kastenwagen, die als Handwerker-Modelle keine Seiten- und Heckfenster haben und mit einer spartanischen Ausstattung daher kommen. Beliebte Modelle dieser Kategorie von Hochdachkombis sind zum Beispiel VW Caddy oder Opel Combo. Eine etwas kleiner Version mit einer Höhe zwischen 1,60 und 1,70 Meter sind Modelle wie zum Beispiel der Skoda Roomster, der Peugeot Bipper oder der Toyota Yaris Verso.

VW Caddy Kaufberatung Der perfekte Kastenkombi
Neuer VW Caddy Family vorgestellt Günstig, robust, familientauglich
Mercedes Citan-Modellpflege Aus dem Kombi wird der Tourer
Dacia Dokker Stepway dCi 90 Hochdachkombi im Offroad-Look
VW Caddy Beach (2015) Fahrbericht Der Bonsai-Multivan
VW Caddy Facelift Wie fährt Version 4.0?
So kommt der Innenraum des neuen Caddy So kommt der Innenraum des neuen Caddy
VW Caddy 4 (2015) Fahrbericht Kastenwagen unter der Lupe
Peugeot Partner Tepee aufgefrischt Design und Technik weiterentwickelt
Ford Tourneo und Ford C-Max Duell der Siebensitzer