6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
Honda Concerto

Honda Concerto

ab 1990

Über Honda Concerto

Der Honda Concerto wurde 1988 bis 1994 in Zusammenarbeit mit dem britischen Automobilhersteller Rover gebaut; die Produktion wurde eingestellt, als Rover 1994 von BMW übernommen wurde. 

An Karosserievarianten des Honda Concerto wurden Fließheck- und Stufenheck-Limousine gebaut, wobei in Deutschland nur die fünftürige Fließheck-Version verkauft wurde. Motorisierungsvarianten des Concerto gab es drei: 1.5i mit 90 PS (Zentraleinspritzung), 1.6i mit 112 PS (Multipoint) und 1.6i mit 122 PS (DOHC, zwei oben liegende Nockenwellen). Eine Dieselversion und ein Automatikgetriebe waren auf Anfrage lieferbar, serienmäßig gab es dagegen ein Schiebedach, einen Katalysator und eine Zentralverriegelung. Nur beim Topmodell Honda Concerto 1.6i gehörte ABS zur Serienausstattung.

Für die fünftürige Fließhecklimousine gab es keinen Nachfolger, das Modell lief aus. In Europa erfolgte die Ablösung des Honda Concerto durch den fünftürigen Civic, in Japan durch den Honda Domani.