6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
3 Tests und Fahrberichte
Quelle Beurteilung
8/10 Punkte Jaguar S-Type 2.7 D: Spätzünder

Das „D“ im Typenschild des Jaguar S-Type kauert auf halber Höhe neben der Hubraum-Bezeichnung 2.7. Ein verschämtes Buchstäbchen als Hinweis auf die wichtigste Neuigkeit aus dem englischen Hause – den ersten Sechszylinder-Diesel.

8/10 Punkte Muskel-Kater: Jaguar S-Type R

Jaguar S-Type R: Start frei für acht Zylinder, 4,2 Liter Hubraum, 395 PS und ein Drehmoment von 541 Newtonmetern gepaart mit britischem Understatement. Der stärkste Serien-Jaguar im Test.

8/10 Punkte Typen gibt’s

Mit dem Jaguar S-Type besetzt die britische Ford-Tochter erstmals auch die obere Mittelklasse. Die Zeiten für die etablierten Anbieter dürften härter werden.

Über Jaguar S-Type

Der Jaguar S-Type trat zwischen 1999 und 2008 in der Oberen Mittelklasse an. Der Brite war ausschließlich als viertürige Stufenhecklimousine im Angebot.

Der Jaguar S-Type wurde als Konkurrenzmodell zum BMW 5er und anderen Limousinen aus der Oberen Mittelklasse konzipiert. Mit einer Länge von 4,86 Meter überragt der Jaguar S-Type sogar die E-Klasse von Mercedes um fünf Zentimeter. Das Design mit dem Vieraugen-Gesicht und der abfallenden Kofferraumlinie orientierte sich stilistisch an den legendären Modellen der 60er-Jahre.

Das Basistriebwerk im Jaguar S-Type war ein 2,5-Liter-V6-Benziner mit 200 PS. Darüber rangierte ein Dreiliter-V6 mit 238 PS. der 4,2 Liter große Achtzylinder leistete 298 PS, in der Kompressorvariante gar 396 PS. Einziger Diesel war ein 2,7-Liter-Biturbo-V6, der es auf 207 PS brachte. Die Sechszylinder konnten mit einer manuellen Schaltung oder einer SechsgangAutomatik kombiniert werden, die Achtzylinder waren immer an eine Automatik gekoppelt. 2008 wurde der Jaguar S-Type von seinem Nachfolger, dem XF, abgelöst.