Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
3 Tests und Fahrberichte
Quelle Beurteilung
8/10 Punkte Jaguar S-Type 2.7 D: Spätzünder

Das „D“ im Typenschild des Jaguar S-Type kauert auf halber Höhe neben der Hubraum-Bezeichnung 2.7. Ein verschämtes Buchstäbchen als Hinweis auf die wichtigste Neuigkeit aus dem englischen Hause – den ersten Sechszylinder-Diesel.

8/10 Punkte Muskel-Kater: Jaguar S-Type R

Jaguar S-Type R: Start frei für acht Zylinder, 4,2 Liter Hubraum, 395 PS und ein Drehmoment von 541 Newtonmetern gepaart mit britischem Understatement. Der stärkste Serien-Jaguar im Test.

8/10 Punkte Typen gibt’s

Mit dem Jaguar S-Type besetzt die britische Ford-Tochter erstmals auch die obere Mittelklasse. Die Zeiten für die etablierten Anbieter dürften härter werden.

Über Jaguar S-Type

Der Jaguar S-Type trat zwischen 1999 und 2008 in der Oberen Mittelklasse an. Der Brite war ausschließlich als viertürige Stufenhecklimousine im Angebot.

Der Jaguar S-Type wurde als Konkurrenzmodell zum BMW 5er und anderen Limousinen aus der Oberen Mittelklasse konzipiert. Mit einer Länge von 4,86 Meter überragt der Jaguar S-Type sogar die E-Klasse von Mercedes um fünf Zentimeter. Das Design mit dem Vieraugen-Gesicht und der abfallenden Kofferraumlinie orientierte sich stilistisch an den legendären Modellen der 60er-Jahre.

Das Basistriebwerk im Jaguar S-Type war ein 2,5-Liter-V6-Benziner mit 200 PS. Darüber rangierte ein Dreiliter-V6 mit 238 PS. der 4,2 Liter große Achtzylinder leistete 298 PS, in der Kompressorvariante gar 396 PS. Einziger Diesel war ein 2,7-Liter-Biturbo-V6, der es auf 207 PS brachte. Die Sechszylinder konnten mit einer manuellen Schaltung oder einer SechsgangAutomatik kombiniert werden, die Achtzylinder waren immer an eine Automatik gekoppelt. 2008 wurde der Jaguar S-Type von seinem Nachfolger, dem XF, abgelöst.