Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Jean Todt

FIA-Präsident Jean Todt Foto: xpb

Jean Todt ist der Präsident des Automobilverbands FIA. Zuvor war der Franzose jahrelang Formel 1-Teamchef bei Ferrari und ist selbst ein ehemaliger Rennfahrer.

Seine motorsportlichen Wurzeln hat Jean Todt im Rallyesport. Als Beifahrer war der kleine Franzose jedoch erfolgreicher als hinter dem Steuer. Nach seinem Rückzug aus dem aktiven Rallyesport war Jean Todt für die Sportaktivitäten bei Peugeot zuständig. Er rief das Talbot Sport Team ins Leben und gewann unter anderem zwei Fahrertitel, zwei Konstrukteurstitel und vier Siege bei der Rallye Dakar.

Danach wechselte er in die Formel 1 und wurde 1993 Teamchef des damals erfolglosen Ferrari-Teams. Doch Jean Todt gelang es, Michael Schumacher, Ross Brawn und Aerodynamiker Rory Byrne ins Team zu holen und so wieder Erfolge einzufahren.

2008 gab Jean Todt sein Amt als Teamchef an den Italiener Stefano Domenicali ab. Seit Oktober 2009 ist er Nachfolger von Max Mosley als FIA-Präsident.

Schmidts F1-Blog Mehr Verlierer als Gewinner
Entscheidung über Billig-Motor Was planen Ecclestone und Todt?
Fragen an Jean Todt "Interesse der Privatteams beschützen"
Voting für Alternativ-Motor FIA droht mit Force Majeure
Ecclestone von Erfolg überzeugt Alternativ-Motor - geht das überhaupt?
Schmidts F1 Blog Strategie-Meeting reine Zeitverschwendung
EU-Kommission prüft Formel 1-Verträge Die Angst vor Brüssel
Kostenbremse auf der Agenda Jean Todt will Privatteams helfen
Schmidts F1-Blog Bitte übernehmen Sie, Herr Todt!
Brawn untersucht Bianchi-Unfall Wahrheit über Bianchi-Crash am 3. Dezember