Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Alfa Romeo GTA in der Kaufberatung

Renn-Bertone für Spezialisten

Alfa Romeo GTA, Frontansicht Foto: Hardy Mutschler 8 Bilder

Kleinste Stückzahlen und die Renntechnik machen die Alfa Romeo GTA-Versionen zum Fall für Spezialisten. Ursprünglich belassene Straßenversionen sind so gut wie nicht zu finden.

02.08.2013 Dirk Johae Powered by

Karosserie-Check

Das größte Problem der Alu-Karosserie des Alfa Romeo GTA ist die Kontaktkorrosion, die an den Berührungsstellen der dünnen Peraluman-Bleche mit der Strahlstruktur entstehen. Tückisch: Diese Korrosion ist von außen nicht zu erkennen. Außerdem sollte man auf Unfallschäden achten: Wellen in Stehblechen und Traversen sind ein Indiz. Ein solches Auto sollte man nie ohne einen beratenden Experten anschauen.

Fachleute raten zudem, nur Alfa Romeo GTA mit lückenlos belegbarer Herkunft zu kaufen. Restaurierungen müssen mit Fotos gut dokumentiert sein. Weil originale Autos sehr teuer sind, gibt es Nachbauten. Für den Einsatz im Motorsport sollte der regelkonforme Zustand von Karosserie und Innenraum geprüft werden.

Technik-Check

Sowohl bei Wettbewerbsversionen des Alfa Romeo GTA als auch beim Stradale gilt: Nur originalgetreue Technik ist akzeptabel. Bei Rennversionen sollte ein gültiger FIA-Wagenausweis einschließlich des perforierten Homolgationsblattes vorhanden sein. Damit lässt sich überprüfen, ob alle typischen GTA-Teile vorhanden sind. Zum originalen Getriebe gehört zum Beispiel eine Kupplungsglocke aus einer Magnesium-Legierung. Weitere GTA-Teile: Hinterachse und Felgen.

Preise

Der Alfa Romeo GTA ist ein Fall für Liebhaber und Experten. Das schlägt sich auch beim Preis nieder: Gute Autos kosten rund 120.000 Euro, mäßige Exemplare 55.000 Euro.

Bei Einführung 1965 (Alfa Romeo GTA Stradale)
21.500 Mark

Ersatzteile

Die Bestimmung des Alfa Romeo GTA als in kleinsten Stückzahlen gebautes Wettbewerbsauto mit hohem Verschleiß bei den Einsätzen sorgt zwangläufig für hohe Ersatzteilpreise. Allerdings ist der GTA gerade in der 1,6-Liter-Version immer noch ein sehr beliebtes Sportgerät, weshalb sich einige Spezialwerkstätten mit den Leichtbau-GT beschäftigen.

Teuer und aufwendig sind in jedem Fall Reparaturen an der Leichtmetallkarosserie des Alfa Romeo GTA. Für den Motorsporteinsatz empfiehlt sich die Betreuung durch einen Spezialisten.

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Kleinste Stückzahlen und die Renntechnik machen die Alfa Romeo GTA-Versionen zum Fall für Spezialisten. Ursprünglich belassene Straßenversionen sind so gut wie nicht zu finden.

Anzeige
Alfa Romeo Giulia Sprint GT, Seitenansicht Alfa Romeo Giulietta ab 0 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote