Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW 628 CSi (E24) im Check

Späte 6er-BMW bevorzugt

BMW 628 CSi (E24), Frontansicht Foto: Ingolf Pompe 17 Bilder

Gepflegte BMW E24 mit intakter und vollständiger Innenausstattung sind kaum zu bekommen. Kenner empfehlen Sechser aus der Zeit von 1982 bis 1987, bei denen der Rostschutz besser ist.

13.09.2015 Dirk Johae Powered by

Karosserie-Check

Holger Lübben vom BMW E24-Club empfiehlt als Alltagsklassiker Coupés der intern als 6CS/1-Baureihe bezeichneten von 1982 bis 1987 gebauten Generation. Grund: Deren Karosserien wurden mit einer besseren Hohlraumkonservierung ausgeliefert als die Vorgänger.

Trotzdem bleiben beim BMW E24 speziell die Oberkanten der Kotflügel, die hinteren Radläufe, verbogene Schweller (als Folge eines falsch angesetzten Wagenhebers) sowie das Dach (bei Exemplaren mit Schiebedach) anfällig für Rost. Als wirkungsvolle Schutzmaßnahme wird eine regelmäßige Auffrischung der Hohlraumversiegelung empfohlen.

Technik-Check

Bei angemessenem Umgang gilt die BMW E24-Baureihe als langlebig. Haben aber die Vorbesitzer die einfachen Regeln zum Warmfahren oder die regelmäßige Wartung vernachlässigt, können Sechser-Coupés kostspielige Probleme bereiten.

Beim Blick unter die Motorhaube des BMW E24 gibt es einige Indizien, die schnell zu prüfen sind: Anzeichen von Schaum am Kühlwasser-Ausgleichsbehälter oder am Öleinfüllstutzen sind Warnsignale - hier könnte die Zylinderkopfdichtung undicht sein. Ein alter verschmutzter Luftfilter deutet auf vernachlässigte Wartung hin.

Preise

Das Einstiegsmodell BMW 628 CSi ist laut Classic-Analytics im Zustand 2 ab rund 14.000 Euro zu haben. Die späteren Baujahre (1982 bis 1987) kosten rund 3.000 Euro mehr (Zustand 4: 3.900/4.100 €). Der 635 CSi liegt mit 22.000/6.700 Euro darüber, das Topmodell M635 CSi erreicht im Zustand 2 schon 39.000 Euro (Zustand 4: 9.500 €).

Bei Einführung 1979 (BMW 628 CSi)
46.000 Mark

Ersatzteile

Größte Probleme bereiten beim BMW E24 bsehr viele Ersatzteile für die Inneneinrichtung sowie äußere Zier- und Chromleisten, die nicht nachgefertigt werden. Bei anderen nicht lieferbaren Teilen bieten fast baugleiche Komponenten neuerer Fahrzeuge eine Ausweichmöglichkeit.

Schwachpunkte

  1. Oberkanten der Kotflügel
  2. hintere Radläufe
  3. Dachpartien (bei Schiebedach)
  4. verbogene Schweller
  5. Lüftung (nicht regelbar)
  6. Heizung
  7. elektrisch verstellbare Sitze
  8. Inneneinrichtung
  9. Ölwannendichtung
  10. Kettenspanner (Undichtigkeiten)
  11. Gummilager (Druckstange)
  12. Lenkgetriebe
BMW 628 CSi (E24), Schwachpunkte, Igelbild

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Der BMW E24 ist nicht unbedingt ein Klassiker für Anfänger. Denn wegen des recht großen Wartungsaufwands, der für damalige Verhältnisse komplexen Technik und Ersatzteilproblemen sollte man sich gut auskennen und die entsprechenden Kontakte haben. Ansonsten kann ein 6er-BMW der Baureihe E24 sehr viel Geld verschlingen.

Anzeige
BMW 6er F13 BMW 6er-Reihe ab 773 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
BMW 6er BMW Bei Kauf bis zu 19,73% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk