Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW 850i - 850 CSi (E31) Kaufberatung

Unterbewerteter V12-Gran Turismo

BMW 850i - 850 CSi, Frontansicht Foto: Hardy Mutschler 7 Bilder

Im Vergleich zum Vorgänger M 635 CSi ist ein BMW 850 radikal unterbewertet. Sein Handicap bleibt die üppige Elektronik. Viele Fahrzeuge durchliefen eine Kiesplatz-Karriere und sind verbraucht.

23.01.2013 Alf Cremers Powered by

Im Vergleich zum Vorgänger M 635 CSi ist ein BMW 850 radikal unterbewertet. Sein Handicap bleibt die üppige Elektronik. Viele Fahrzeuge durchliefen eine Kiesplatz-Karriere und sind verbraucht.

Karosserie-Check

Mangelnde Originalität und schlecht reparierte Unfallschäden, so lauten die Defizite des BMW 850 im Karosseriebereich. Rost ist bei dem in Dingolfing in Manufakturqualität gebauten bayerischen Gran Turismo kein Thema. Nur ganz selten tritt Korrosion an den Wagenheberaufnahmen und als Kantenrost im Bereich der Vorderkotflügel auf.

Der BMW 850i definierte seinerzeit das technisch Machbare bei BMW. Selbst Nebensächlichkeiten wie die voll versenkbaren Seitenscheiben funktionieren perfekt. Sein Interieur ist hochwertiger gefertigt als das des Mercedes R 129. Beide haben vorne Integralsitze mit intern verlaufendem Sicherheitsgurt.

Technik-Check

Motoren und Getriebe des BMW 850 (E31) sind im Dauergebrauch unauffällig und erreichen hohe Laufleistungen ohne Probleme. Regelmäßige Wartung vorausgesetzt, die ihren finanziellen Tribut fordert. Die einzige Schwachstelle des M 70/S 70-Zwölfzylinders sind die sich manchmal lockernden Schrauben für die Lagerböcke der Nockenwelle. Nach dem Abheben der Zylinderkopfhauben sind diese aber gut zugänglich.

Die Kontrolle von Motor und Fahrwerk übernehmen zahlreiche Steuergeräte - der BMW 850 ist hoch elektronifiziert, die Bauteile halten lange, sind aber teuer im Austausch.

Preise

Gute BMW 850 CSi sind für etwa 21.900 Euro zu haben. Bei unter 6.000 Euro beginnen die Preise für fahrbereite, mäßig gepflegte Fahrzeuge.

Bei Einführung 1992 (850 CSi)
180 000 Mark

Ersatzteile

Die Teileversorgung über BMW Classic funktioniert gut. Die Preise liegen auf hohem Niveau, vor allem Fahrwerkskomponenten und die Abgasanlage sind sehr teuer.

Schwachpunkte

  1. Wagenheberaufnahmen
  2. Kantenrost an Vorderkotflügeln
  3. Lagerböcke
  4. Elektronik
  5. Wartungsstau
  6. Unfallschäden
  7. Originalität
BMW 840 Ci, 850i, Ci, CSi (E31)

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Im Vergleich zum Vorgänger M 635 CSi ist ein BMW 850 radikal unterbewertet. Sein Handicap bleibt die üppige Elektronik. Viele Fahrzeuge durchliefen eine Kiesplatz-Karriere und sind verbraucht.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk