Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kaufberatung Ferrari Mondial QV Cabriolet

Überraschung - Familien-Ferrari für den Alltag

Foto: Hardy Mutschler 13 Bilder

Der Ferrari Mondial QV entpuppt sich bei entsprechender Wartung und Pflege als überaus langlebig. Die Technik gilt als robust, und Rost ist nur bedingt ein Thema. Hingegen umso ärgerlicher sind die in der Regel sehr hohen Reparatur-, Wartungs- und Ersatzteilkosten für den Ferrari-Besitzer.

12.02.2011 Powered by

Karosserie-Check

Dank einer ab Werk sehr guten Rostvorsorge (Dinol-Versiegelung) gilt die Karosserie des Ferrari Mondial als relativ unempfindlich gegen die braune Pest. Mit bösen Überraschungen ist diesbezüglich also nicht zu rechnen. Dennoch gibt es Schwachstellen wie zum Beispiel der untere Bereich der A-Säulen: Wo Kotflügel und Tür aufeinandertreffen, kann sich Korrosion bilden, weil dort Schaumstoff an einem Stehblech die Feuchtigkeit hält. Am Rohrrahmen des Ferrari Mondial finden sich wiederum nur sehr selten Rostspuren. Das Geflecht sollte jedoch auf Unfallspuren überprüft werden.

Unterschiedliche Spaltmaße an den Türen und Hauben des Ferrari Mondial deuten auf nicht ordnungsgemäß durchgeführte Reparaturen hin. Das Verdeck verdient ebenfalls eine genaue Inspektion. Die Spannbänder sollten möglichst straff sein. Ansonsten kann es passieren, dass das Faltdach beim Öffnen verkeilt und sich dabei das dünne Gestänge verbiegt. Ebenfalls ärgerlich sind klemmende Verdeck-Verriegelungsgriffe und funktionslose E-Fensterheber bei den hinteren Seitenscheiben, wofür es keine Ersatzteile mehr gibt. Tritt dieser Defekt auf, wird ein teurer Umrüstsatz inklusive geänderter Scheiben unumgänglich.

Die Ferrari Mondial-Elektrik bereitet in der Regel nur selten Sorgen. Wenn, dann in Form von nicht funktionierenden Motoren für die Klappscheinwerfer. Nicht wenige Mondial-Fahrer klagen zudem über ein geschmolzenes Relais für die Kraftstoffpumpe im Sicherungskasten, der als Ersatzteil ebenfalls nicht mehr zu erhalten ist. In diesem Fall kann nur noch ein Elektriker dem Ferrari Mondial helfen.

Technik-Check

Das V8-Triebwerk des Ferrari Mondial gilt als standfest und langlebig – Laufleistungen von 100.000 Kilometern und mehr sind bei pfleglicher Behandlung durchaus machbar. Alle 35.000 bis 40.000 Kilometer oder alle zwei Jahre steht jedoch ein Zahnriemenwechsel an. Ein teurer Spaß - denn so kann eine große Inspektion locker 3.500 bis 4.000 Euro kosten. Verbraucht der Motor des Ferrari Mondial über zwei Liter Öl auf 1.000 Kilometer, ist ziemlich sicher eine Komplettrevision für rund 20.000 Euro fällig.

Auf Grund hoher Preise wird bei Reparaturen oft am falschen Ende gespart. Eine Kupplung für den Ferrari Mondial aus dem Zubehör ist dem starken Antritt und den hohen Drehzahlen auf längere Zeit nicht gewachsen. Im fünften Gang bei niedriger Geschwindigkeit Gas geben und gleichermaßen auf Drehzahl und Beschleunigung achten! Kratzgeräusche bei Schaltvorgängen vom fünften in den vierten und vom dritten in den zweiten Gang (bei hohen Drehzahlen) deuten mit recht hoher Wahrscheinlichkeit auf verschlissene Synchronringe hin. Weitere mögliche Defekte am Ferrari Mondial-Motor sind undichte Schaltwelle, verschlissene Fahrwerksbuchsen und Standschäden an den Bremsen.

Preise

Das Angebot an guten Ferrari Mondial ist sehr überschaubar. Der Kaufpreis steht in keinem Verhältnis zu den Wartungskosten, die von vielen Besitzern, die möglichst günstig einen Ferrari fahren wollen, oftmals nicht aufgebracht werden können. Ein schlecht gewarteter Ferrari Mondial kann für Reparaturen locker den Anschaffungspreis verschlingen.

Ein fahrbereiter Ferrari Mondial QV findet sich ab rund 17.000 bis 19.000 Euro. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich nach einem gepflegten Fahrzeug mit nachvollziehbarer Historie aus privater Hand umsehen, das es ab etwa 27.000 Euro gibt. Für die Ferrari Mondial-Modelle mit dem 3,2-Liter-Triebwerk ist mit einem Aufschlag von etwa zehn Prozent zu rechnen.

Bei Einführung 1986 (Ferrari Mondial QV Cabriolet)
144.800 Mark
Bei Produktionsende 1988 (Ferrari Mondial QV Cabriolet)
144.800 Mark

Ersatzteile

Die Versorgung mit technischen Verschleißteilen für den Ferrari Mondial ist größtenteils gesichert – allerdings zu sehr hohen Preisen. Scheiben, Teile der Bosch-K-Jetronic oder viele Karosserieteile sind dagegen nur sehr schwer aufzutreiben. Wenn ja, dann muss dafür ebenfalls sehr tief in die Tasche gegriffen werden. Ein vorderer Kotflügel für den Ferrari Mondial kostet beispielsweise ab 1.400 Euro.

Steht eine Reparatur an, fällt eine genaue Preiskalkulation allerdings schwer. Für viele Ferrari Mondial-Teile gelten Tagespreise: Was heute mit 500 Euro ausgezeichnet ist, kann nächste Woche bereits deutlich teurer sein. Die auf dem Ferrari Mondial montierten TRX-Reifen von Michelin gehen bei einem Reifenwechsel ebenfalls ins Geld: Ein Satz kostet etwa 1.600 Euro.

Schwachpunkte

  1. Rohrrahmen (Unfallschäden)
  2. A-Säule unten
  3. Frontscheibenrand
  4. Sicherungskasten
  5. E-Motor für Scheinwerfer
  6. Verdeck
  7. Fensterheber
  8. Auspuffkrümmer
  9. Synchronringe Getriebe
  10. Fahrwerksbuchsen
  11. Standschäden Bremse
  12. Vernachlässigte Wartung

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Der Ferrari Mondial QV entpuppt sich bei entsprechender Wartung und Pflege als überaus langlebig. Die Technik gilt als robust, und Rost ist nur bedingt ein Thema. Hingegen umso ärgerlicher sind die in der Regel sehr hohen Reparatur-, Wartungs- und Ersatzteilkosten für den Ferrari-Besitzer.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote