Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kaufberatung Alfa Romeo 1750 GTV

Des Alfa größter Feind ist der Rost

Alfa Romeo 1750 GTV Foto: Uli Jooß 6 Bilder

Fast alle Bertone-Coupés sind teil- oder vollrestauriert, manche schon vor einem Jahrzehnt. Entscheidend für den Kauf ist der Zustand der Karosserie und damit die Qualität der Arbeit, die oft nur ein Profi genau beurteilen kann.

29.10.2009 Powered by

Karosserie-Check

Rost ist leider das Stigma des Bertone-Coupés von Alfa Romeo. Die hübsche Karosserie wird mangels Konservierung von nahezu allen Seiten angegriffen. Die Frontmaske macht den Anfang, dann arbeitet sich die braune Pest über Stehbleche, A-Säule und Schweller weiter vor bis zu den hinteren Radhäusern, den Radläufen, Endspitzen und schließlich zum Kofferraumboden. Der 1750 GT Veloce profitiert jedoch von einer besseren Blechqualität als seine Nachfolger. Weil eine fachgerechte Restaurierung den Wert weit überschreitet, sollte der Interessent die Karosserieflanken mit dem Magnet prüfen, auf die Spaltmaße der Türen und Hauben achten und den Wagen am besten mit einem Sachverständigen auf der Hebebühne genau untersuchen.

Technik-Check

Anders als die Karosserie gibt sich die Technik im Alter unproblematisch. Vor allem der brillant konstruierte Motor erreicht problemlos Laufleistungen über 200.000 Kilometer. Voraussetzung ist jedoch behutsames Warmfahren (6,6 Liter Ölinhalt), Ölwechsel streng nach Vorschrift und regelmäßiges Ventile einstellen (Tassenstößel). Tückisch wirkt sich die Gemischabmagerung aus, die eintritt, wenn die Vergaserflansche aus Gummi eingerissen sind und Falschluft angesaugt wird. Die Synchronringe der exakten und leichtgängigen Getriebe sind nicht sehr haltbar.

Preise

Bei Einführung 1967 (Alfa Romeo 1750 GT Veloce)
14.707 Mark
Bei Produktionsende 1971 (Alfa Romeo 1750 GTV)
15.490 Mark

Ersatzteile

Als einer der populärsten Klassiker in der Szene genießt das Alfa Romeo Bertone Coupé eine üppige Ersatzteilvorsorgung. Außerdem gibt es innerhalb der 105er- Baureihe (Giulia, Spider) viele Gleichteile. Spezialisten wie OKP (Ondrak, Körber und Praller, das Alfa Classic Center Dortmund oder alfa-service (Bertelsbeck & Hurtienne GmbH) bieten eine Fülle von originalen und nachgefertigten Teilen.

Schwachpunkte

  1. Frontmaske
  2. Kotflügel und Stehbleche
  3. Außen- und Innenschwellen
  4. Radläufe, Endspitzen
  5. Kofferraumboden
  6. Ansaugflansche
  7. Getriebesynchronisation
  8. Fahrwerkslager
  9. Kardanwelle und Differenzial
Alfa Romeo 1750 GTV

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Fast alle Bertone-Coupés sind teil- oder vollrestauriert, manche schon vor einem Jahrzehnt. Entscheidend für den Kauf ist der Zustand der Karosserie und damit die Qualität der Arbeit, die oft nur ein Profi genau beurteilen kann.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote