Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kaufberatung Chevrolet Corvette C3

Robuster T-Roof Sportwagen

Chevrolet Corvette C3, Baujahr 1979 Foto: Achim Hartmann 6 Bilder

Dank ausgereifter Technik und einer Kunststoffkarosserie gilt die Corvette der C3-Reihe als robust und langlebig. Rostschäden am Rahmen sowie sorglose Vorbesitzer können den (Fahr-)Spaß jedoch verderben.

15.06.2010 Powered by

Karosserie-Check

Anstelle von Rostschäden kann die Kunststoffkarosserie der Corvette Risse aufweisen, ansonsten gilt das Plastikkleid als beinahe unverwüstlich. Rempler oder Steinschläge lassen sich schnell und relativ einfach ausbessern. Der Stahlrahmen bietet dem Rost dagegen viele Angriffsflächen, zum Beispiel an den vorderen Endspitzen. Neben den stählernen Radhäusern sind oftmals auch die A-Säulen und die Windschutzrahmen angegriffen. Zu den Problemzonen zählen zudem die Befestigungspunkte der hinteren Radaufhängung und die Quertraverse, an der das Differenzial aufgehängt ist. Schlecht passende Klappscheinwerfer können ein Indiz für einen Unfall sein.

Technik-Check

Sorgfältig gewartet sind amerikanische V8 gut für sehr hohe Laufleistungen, einzig die Kühlsysteme sind im Verbund mit der geringen Ölmenge nicht für Dauervollgas - oder Innenstadtverkehr ausgelegt. Wer Hitzeschäden vermeiden will, kommt um ein optimiertes Kühlsystem und einen zusätzlichen Lüfter nicht herum. Bei nachlässiger Wartung leiden die Motoren unter Ölschlammbildung - Aufschluss gibt ein Blick unter die Ventildeckel. Der Umlenkhebel der Lenkung ist oft verschlisssen. Gleiches gilt - je nach Fahrweise des Vorbesitzers - für Fahrwerk und Differenzial. Bei der Probefahrt auf Geräusche und Spurtreue der Hinterräder achten (leichtes Versetzen gilt jedoch als normal).

Preise

Bei Einführung 1968 (Chevrolet Corvette C3)
36.714 Mark
Bei Produktionsende 1982 (Chevrolet Corvette C3)
45.900 Mark

Ersatzteile

Unterm Strich kennen Corvette-Besitzer kaum Ersatzteilsorgen, zudem sind die Preise für Verschleißteile noch recht moderat. Gewarnt sei jedoch vor der bisweilen miserablen Qualität vieler in den USA nachgefertigter Teile (besonders im unteren Preissegment). Kunden fahren mit den Spezialisten der heimischen Szene besser.

Schwachpunkte

  1. Rahmenendspitzen vorn
  2. Aufnahme Hinterachsschwinge
  3. Rahmenenden
  4. Differenzialträger
  5. Längslenker
  6. Scheibenrahmen/A-Säule
  7. Umlenkhebel
  8. Fahrwerk
  9. Hitzeschäden
  10. Originalität
Chevrolet Corvette C3

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Dank ausgereifter Technik und einer Kunststoffkarosserie gilt die Corvette der C3-Reihe als robust und langlebig. Rostschäden am Rahmen sowie sorglose Vorbesitzer können den (Fahr-)Spaß jedoch verderben.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk