Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kaufberatung Golf II GTI 16 V

Seltener Sportler mit GTI-Geist

VW Golf II GTI, Kühlergrill Foto: Hardy Mutschler 6 Bilder

Der VW Golf II GTI 16V gilt für viele Fans als die begehrenswerteste Version. Er ist sportlicher als sein Vorgänger und verkörpert weitaus mehr den ursprünglichen GTI-Geist als sein Nachfolger. Gute Modelle sind jedoch rar.

05.09.2012 Michael Schröder Powered by

Karosserie-Check

Im Prinzip verfügt die zweite VW Golf GTI-Generation über dieselben Schwachstellen wie das Vorgängermodell. Dank einer deutlich verbesserten Rostvorsorge treten entsprechende Probleme jedoch nicht so häufig auf. Zu den hinlänglich bekannten Schwachstellen gehören am Unterboden der Übergang zwischen Bodenblech und den Schwellern, die Kante zwischen äußerem und innerem Schweller sowie die Wagenheberaufnahmen. Sollte die Karosserie jedoch bereits starke Rostschäden aufweisen, könnte dieses ein Hinweis auf schlecht reparierte Unfallschäden oder mangelnde Pflege sein. In so einem Fall sollte man von einem Kauf absehen.

Technik-Check

Das 139 PS starke GTI-16V-Triebwerk sowie die zehn PS schwächere Kat-Version beim VW Golf II GTI sind für ihre Laufruhe und sportlichen Leistungen bekannt. Allerdings erwies sich der 16V zu Anfang als wenig robust. Besitzer von Exemplaren des VW Golf II GTI der Baujahre 1986 bis 1988 klagten überdurchschnittlich oft über Ölundichtigkeiten im Bereich des Zylinderkopfes - Motor und Getriebe sollten also gründlich auf Ölspuren untersucht werden. Das Fahrwerk verdient ebenfalls einen ausführlichen Blick - kaum ein GTI-Modell, das dort nicht modifiziert wurde. Wichtigste Frage: Lassen sich die Umbauten wieder rückgängig machen (ein bisweilen teures Unterfangen) oder will/kann man damit leben?

Preise

Laut Classic-Car-Tax-Preis 2009 wird der VW Golf II GTI in gutem Zustand für rund etwa  7.000 Euro gehandelt. Exemplare in mäßigem Zustand für rund 1.500 Euro.

Bei Einführung 1986 (VW Golf II GTI 16 V)
33 160 Mark
Bei Produktionsende 1991 (VW Golf II GTI 16 V (Kat))
36 850 Mark

Ersatzteile

Die Ersatzteilversorgung für den VW Golf II GTI dürfte kaum für schlaflose Nächte sorgen, die meisten Teile gibt es entweder direkt beim VW-Händler oder bei den diversen Spezialisten. Selbst spezielle GTI-Parts sind in der Regel leichter aufzutreiben als beim Vorgängertyp. Die Kosten für Ersatz- und Verschleißteile halten sich zudem in Grenzen.

Schwachpunkte

  1. Bodenblech
  2. Schweller
  3. Wagenheberaufnahmen
  4. Ölverlust
  5. Fahrwerk
  6. Auspuff
  7. Antriebwellen (Verschleiß)
  8. Heckabschlussblech (Rost)
  9. Versteckte Unfallschäden
  10. Originalität
Kaufberatung Golf GTI II, Igelbild

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Der VW Golf II GTI 16V gilt für viele Fans als die begehrenswerteste Version. Er ist sportlicher als sein Vorgänger und verkörpert weitaus mehr den ursprünglichen GTI-Geist als sein Nachfolger. Gute Modelle sind jedoch rar. Den Fahrbericht zu den ersten drei Generationen des VW Golf GTI finden Sie hier.

Anzeige
VW Golf, Frontansicht Volkswagen Golf ab 155 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
VW Golf VW Bei Kauf bis zu 21,53% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote