Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Lancia Stratos HF in der Kaufberatung

Rasender Kunststoffkeil

Lancia Stratos HF Foto: Rossen Gargolov 7 Bilder

Wer einen luxuriösen Reisesportwagen sucht, sollte den Lancia Stratos gleich vergessen. Doch wem Fahrspaß und Faszination wichtiger sind als Verarbeitungsqualität und Alltagstauglichkeit, der wird vom Stratos begeistert sein.

02.02.2011 Powered by

Karosserie-Check

Bereits ab Werk war der Lancia Stratos kein Muster an Verarbeitungsqualität, weshalb große Spaltmaße nicht zwangsläufig ein Hinweis auf Unfallschäden oder unfachmännisch durchgeführte Reparaturen sind. Sie könnten es aber dennoch sein, weshalb vor dem Kauf unbedingt ein Experte zu Rate gezogen werden sollte. Die Kunststoffkarosserie gilt es nach Rissen abzusuchen.

Das solide Stahl-Chassis des Lancia Stratos erweist sich als rostresistent. Dennoch bildet sich an manchen Punkten Korrosion. Eine genauere Inspektion verdienen der Bereich unterhalb des Frontscheibenrahmens, die hinteren Partien der Seitenschweller und der Tankeinfüllstutzen unter der Gummimanschette.

Technik-Check

Die Motor- und Getriebeeinheit des Lancia Stratos stammt im Prinzip vom Ferrari Dino 246 GT Serie E - mit Ausnahme der Vergaser und Ansaugkrümmer, der Abgasanlage und der Getriebeübersetzung. Pflegebedürftig sind daher wie beim Dino beispielsweise die Zündverteiler samt Fliehkraftverstellung. Manchmal sind die Drosselklappenwellen der Lancia Stratos-Vergaser ausgeschlagen. Der Elektrik mangelt es gelegentlich an Zuverlässigkeit. Bei den Getrieben des Lancia Stratos sollte man auf Kratzgeräusche beim Schalten in den zweiten Gang achten, weil oft der Synchronring verschlissen ist. Verbrauchte Fahrwerksbuchsen wie auch ermüdete Dämpfer und Federn sorgen für ein abenteuerliches Fahrverhalten.

Preise

Bei Einführung 1974 (Lancia Stratos HF)
49.500 Mark
Bei Produktionsende 1976 (Lancia Stratos HF)
49.500 Mark

Ersatzteile

Die Ersatzteilversorgung für den Lancia Stratos ist überraschend gut. Das liegt nicht nur daran, dass die Antriebstechnik weitestgehend vom Ferrari Dino stammt. Auch etliche andere Teile wurden den Regalen von Fiat und anderer Lancia-Typen entnommen. Problematisch ist die Beschaffung einiger spezieller Stratos-Teile. Es wird aber einiges nachgefertigt.

Der New Stratos im Fahrbericht

2010 wurde der New Lancia Stratos vorgestellt - ein Einzelstück, für das jedoch Hoffnung auf Serienfertigung besteht. Bei den Kollegen von www.auto-motor-und-sport.de gibt's den Fahrbericht.

Schwachpunkte

  1. Risse in der Karosserie
  2. Unfallschäden
  3. Rost unterhalb der Frontscheibe
  4. Seitenschweller
  5. Tankeinfüllstutzen
  6. Elektrik
  7. Zündung
  8. Drosselklappenwellen
  9. Synchronisation 2. Gang
  10. Verschlissenes Fahrwerk
Lancia Stratos HF

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Wer einen luxuriösen Reisesportwagen sucht, sollte den Lancia Stratos gleich vergessen. Doch wem Fahrspaß und Faszination wichtiger sind als Verarbeitungsqualität und Alltagstauglichkeit, der wird vom Stratos begeistert sein.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk