Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mazda MX-5 Kaufberatung

Fahrspaß pur für unter 5.000 Euro

Mazda MX-5 NA Foto: Mazda 14 Bilder

Der Mazda MX-5 ist ein problemloses Auto, mit dem man kaum etwas falsch machen kann. Dennoch gilt es beim Kauf auf einige Punkte zu achten. Das Angebot an MX-5 der ersten Serien ist immer noch groß, doch um unverbastelte Autos in gutem Zustand zu finden, muss man mittlerweile ein bisschen suchen.

03.09.2014 Powered by

Karosserie-Check

An sich gibt sich der Mazda MX-5 rostresistent und langlebig. Doch an einigen Stellen nistet sich bei mangelnder Pflege gern Rost ein. Durch Spritzwasser sind die vorderen Kotflügel betroffen. Bei Autos mit unsachgemäß ausgebördelten Radläufen zeigt sich meist deutliche Korrosion. Auch unter den aufgeschraubten Einstiegsblechen am Schweller verbirgt sich oftmals Rost. Ein weiterer Schwachpunkt sind die Schwellerenden vor den hinteren Radkästen. Weil das Wasser vom Verdeck an der B-Säule abläuft, taucht die braune Pest hier häufig auf.

Viele Mazda MX-5 sind an dieser Stelle geschweißt. Werden dabei auch die Ablauflöcher versiegelt, kann das Wasser nicht mehr ablaufen und schwappt im Schweller herum. Dann unbedingt neue Ablauflöcher bohren lassen und den Schweller innen mit Hohlraumversiegelung behandeln. Das Verdeck des kleinen Roadsters muss etwa alle acht Jahre ersetzt werden.

Oftmals erblindet die Plastikheckscheibe, weil das Dach nicht korrekt geöffnet wurde. Der Verkäufer sollte zeigen, wie er es immer geöffnet hat. Richtig und schonend geht es nur so: Dach an der A-Säule entriegeln, leicht anheben, dann den Reißverschluss für die Heckscheibe aufziehen, Heckscheibe eben in den Verdeckkasten legen, dann erst das Dach nach hinten klappen. Vorsicht auch bei tiefer gelegten Mazda MX-5 oder solchen mit übergroßen Rädern. Beides schlägt die an sich sehr steife Karosserie weich.

Technik-Check

Mazda MX-5-Fahrer wetteifern miteinander, wer die höchste Laufleistung mit seinem Auto schafft. Über 400.000 Kilometer sind möglich - sorgsame Pflege vorausgesetzt. Obwohl der Sechzehnventiler ein anspruchsloser Motor ist, verhelfen ihm Ölwechsel sowie eine regelmäßige Kontrolle und ein turnusmäßiger Wechsel des Zahnriemens zu langem Leben.

Ein Schwachpunkt des Mazda MX-5 ist die verteilerlose Zündanlage mit zwei Zündspulen. Weil die Zündkabel direkt über den heißen Ventildeckel geführt sind, werden sie oft rissig. Die Spulen neigen zum Verkohlen. Die Folge sind unrunder Motorlauf und Leistungsmangel. Ähnliche Symptome kann der hydraulische Ventilspielausgleich hervorrufen - vor allem bei kalter Maschine. Ticken die Ventile bei warmem Motor und normalem Öldruck gut hörbar, sind meist die Hydrostößel verschlissen.

Bei mangelnder Wartung neigen die hinteren Bremsen des Mazda MX-5 zum Festgehen und ungleichmäßigem Verschleiß. Weil das Fahrwerk durch harte Dämpfer, kurze Federn und breite Räder leidet, sollte man besser nach einem original belassenen Auto suchen.

Preise

Es macht beim Mazda MX-5 finanziell keinen Unterschied, ob es sich um Europa-MX-5 oder den US-Import Miata handelt. Ab Herbst 1994 gab es für den MX-5 zwei Motoren (1,6-Liter mit 90 PS und 1,9-Liter mit 131 PS). Beim 1,9-Liter waren zwei Airbags und ABS Serie, beim 1,6-Liter kosteten Beifahrer-Airbag und ABS Aufpreis.

Der Mazda MX-5 der ersten Serie ist eine der günstigsten Möglichkeiten, einen Roadster zu fahren. Die Preise starten bei knapp über 2.000 Euro. Allerdings liegen die Laufleistungen dann meist jenseits von 200.000 Kilometern. Der Zustand des MX-5 bewegt sich dann um die Note 4, die Preise reichen von 2.300 Euro für ein 1.6 bis 2.700 für den 1.8.

Für Mazda MX-5 im Zustand 2 werden laut cklassic-analytics rund 6.400 Euro (1.6) respektive 8.300 für den 1.8aufgerufen. Alltagstaugliche MX-5 mit kleinen Mängeln und erträglichen Laufleistungen sind auf jeden Fall - wenn auch mit etwas längerer Suche - noch für unter 5.000 Euro zu finden.

Bei Einführung 1990 (Mazda MX-5 1.6 (115 PS))
35.500 Mark
Bei Produktionsende 1997 (Mazda MX-5 1.6 (90 PS))
36.950 Mark

Ersatzteile

Sehr erfreulich zeigt sich die Situation für Ersatzteile beim Mazda MX-5. Ob frühe oder späte Modelle, ob Miata oder Euro-MX-5: Beim Mazda-Händler findet sich fast alles. Das Wenige, das dort nicht erhältlich ist, bieten die freien Händler an.

Während es beim Start des MX-5 für Miata-Besitzer oft schwierig war, eine Werkstatt zu finden, die den Roadster wartete, machen Mazda-Händler in dieser Hinsicht inzwischen keinen Unterschied mehr. Als sehr empfehlenswert erweist sich der Einbau eines Kaltlaufreglers. Damit schafft der Motor die Euro 2-Abgasnorm, die jährliche KFZ-Steuer sinkt beim 1,6-Liter auf weniger als die Hälfte. Die Kaltlaufregler gibt es bei den Spezialisten zu Preisen zwischen 160 und 180 Euro plus Einbau.

Schwachpunkte

  1. Unfallschäden
  2. Originalität
  3. Radkästen
  4. Schweller am Türeinstieg
  5. Schwellerenden
  6. Bodenbleche
  7. Heckscheibe erblindet
  8. Verdeck verschlissen
  9. Zündsystem
  10. Ventilspielausgleich
  11. Bremsen
  12. Fahrwerk
Mazda MX-5

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Der Mazda MX-5 ist ein problemloses Auto, mit dem man kaum etwas falsch machen kann. Dennoch gilt es beim Kauf auf einige Punkte zu achten. Das Angebot an MX-5 der ersten Serien ist immer noch groß, doch um unverbastelte Autos in gutem Zustand zu finden, muss man mittlerweile ein bisschen suchen.

Anzeige
Mazda MX-5 Skyactiv-G 180, Frontansicht Mazda MX-5 ab 226 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Mazda MX-5 Mazda Bei Kauf bis zu 16,30% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk