Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes 600 SL Kaufberatung

Topmodell mit hohem Wartungsaufwand

Mercedes 600 SL, Heckleuchte, Typenbezeichnung Foto: Hardy Mutschler 7 Bilder

Vor dem Mercedes 600 SL, dem Topmodell der 129er-Baureihe wird oft gewarnt. Motorprobleme und Elektronikpannen bedeuten ein Risiko. Die Unterhaltskosten dürfen nicht unterschätzt werden.

29.01.2014 Alf Cremers Powered by

Karosserie-Check

Die in Bremen gebauten Mercedes R 129-Modelle sind weit weniger rostanfällig als die Großserien-Mercedes vom Typ W 124 oder W 201. Rost bildet sich dank sehr gutem Korossionsschutz nur vereinzelt an den Wagenheberaufnahmen, Radläufen oder im Bereich der Vorderkotflügel zwischen Blinker und Radausschnitt.

Auch die Umstellung auf den anfangs sehr problematischen Wasserbasislack (ab 8/1993) hat die Baureihe R 129 gut verkraftet. Eher als Rost ist mangelnde Originalität im Bereich Räder, Reifen und Fahrwerk ein Problem. Das Leder des Mercedes 600 SL ist nicht so hochwertig wie beim Vorgänger, es wirkt im Alter oft speckig, die Nähte platzen auf.

Technik-Check

Der Zwölfzylinder M 120 im Mercedes 600 SL ist wie alle großvolumigen Mercedes-Motoren für hohe Laufleistungen über 300.000 km gut, regelmäßige und mitunter kostspielige Wartung vorausgesetzt. Eingelaufene Nockenwellen, defekte Hydro-Tassenstößel und brüchige Kunststoff-Gleitschienen für die Steuerketten zählen zu den Schwachpunkten. Häufig sind Elektronikdefekte durch brüchigen Motorkabelbaum und fehlerhafte Steuergeräte.

Preise

Die Preise für gut erhaltene und scheckheftgepflegte Mercedes 600 SL liegen bei etwa 23.500 Euro. Für um die 6.000 Euro gibt es bereits mäßige Fahrzeuge, die Arbeit brauchen.

Bei Einführung 1992 (Mercedes 600 SL)
217.740 Mark

Ersatzteile

Die Ersatzteilelage für den R 129 ist vorbildlich, aber es gibt nicht alles und nicht immer günstig. Bestellt werden kann nahezu alles für den Mercedes 600 SL bei jeder Mercedes-Benz-Vertretung. Ein Preisvergleich lohnt sich, Marken-Verschleißteile oder Zulieferer-Teile sind im freien Handel bei gleicher Qualität billiger.

Schwachpunkte

  1. Eingelaufene Nockenwellen
  2. Rost an Wagenheberaufnahmen
  3. Korrosion an Radläufen
  4. defekte Hydrostößel
  5. Ölverlust Motor-Stirnseitebrüchige Kunststoffgleitschienen
  6. Elektronikdefekte
  7. brüchige Motorkabelbäume
  8. Lederausstattung: aufplatzende Nähte, im Alter oft speckig
  9. Wartungsstau
  10. Unfallschäden
Mercedes-Benz 500 SL

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Vor dem Mercedes 600 SL, dem Topmodell der 129er-Baureihe wird oft gewarnt. Motorprobleme und Elektronikpannen bedeuten ein Risiko. Die Unterhaltskosten dürfen nicht unterschätzt werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk