Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes-Benz W 126 in der Kaufberatung

Trügerisches Qualitätsgefühl in der S-Klasse

Mercedes-Benz W 126, Seitenansicht Foto: Arturo Rivas 6 Bilder

Auch der 126er rostet gern, aber die 2. Serie ab Modelljahr 1986 ist deutlich besser korrosionsgeschützt. Kritisch sind die Steuerketten-Gleitschienen bei den V8-Modellen.

22.05.2013 Alf Cremers Powered by

Karosserie-Check

Der W 126 ist bedeutend besser rostgeschützt als sein Vorgänger. Doch das solide Qualitätsgefühl trügt manchmal, auch diese späten S-Klasse-Modelle sind beileibe nicht rostresistent. Die Radläufe und die Türen über der Oberkante der Sacco-Bretter sind ebenso korrosionsanfällig wie die vorderen Kotflügel und die Stoßfänger. Nicht selten sind auch die Schweller samt Wagenheberaufnahmen angegriffen, im Motorraum nistet er in den Taschen der Haubenscharniere. Auch die hinteren Seitenteile und Stoßstangen-Ecken rosten gerne durch. In den vorderen Radhäusern wütet die braune Pest um die Aussparungen für die Spurstangen und Lenkhebel.

Technik-Check

Die V8-Motoren aus Leichtmetall waren nur anfangs in der Haltbarkeit kritisch, dann war die Härtungsmethode für die Zylinderlaufbahnen ausgereift, und die Nockenwellen waren besser gehärtet. Vor allem im Alter weisen allerdings die Steuerketten-Gleitschienen oftmals Verschleiß auf und können sogar ohne Vorankündigung brechen. Ein kapitaler Motorschaden kann die Folge sein, daher raten Fachleute zu einem vorbeugenden Austausch. Ein weiterer Schwachpunkt ist der Mengenteiler der K-Jetronic, später KE-Jetronic, der als Ersatzteil eine Menge Geld kostet.

Preise

Preis 2013 (Zustand 2/4) 10.500 / 3.300 Euro

Bei Einführung 1985 (Mercedes-Benz 300 SE)
57600 Mark

Ersatzteile

Wie immer bei Mercedes-Benz ist die Teileversorgung auch für den W 126 kein Problem. Ob Reparaturbleche, Auspuffkrümmer, Zierstab oder Heck-Stoßstange, alles ist binnen zwei Tagen bei jeder MB-Vertretung lieferbar. Die Preise sind stark gestiegen.

Schwachpunkte

  1. Kotflügel vorn, Sacco-Bretter
  2. Radhäuser rundum
  3. Radläufe, hinteres Seitenteil
  4. Stoßfänger (Durchrostungen)
  5. Heckscheibenrahmen
  6. Schweller, Wagenheberaufn.
  7. Mengenteiler K-Jetronic
  8. Steuerketten-Gleitschienen
  9. Traggelenke, Lenkgetriebe
  10. Verbrauchtes Interieur
  11. Zündanlage Sechsylinder M 103
Mercedes-Benz W 126, Schwachstellen, Igelbild

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk