Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kaufberatung Mercedes SL - W 113

Komplexer Pagoden-Bau

Mercedes-Benz 280 SL Foto: Rossen Gargolov

Das solide Finish der Pagode täuscht. Wegen ihrer komplexen Karosseriestruktur blüht sie gerne im Verborgenen. Die Technik ist zwar robust, aber aufwendig. Motor- und Getriebe- Instandsetzungen sind daher kostspielig.

17.04.2009 Powered by

Karosserie-Check

Gute Verarbeitung und Verwindungssteifi gkeit zeichnen die von Karl Wilfert und Paul Braq meisterhaft gestaltete Pagoden-Karosserie aus. Preis der Solidität ist eine komplexe Karosseriestruktur. Mangelnder Korrosionsschutz tut ein Übriges, um Rostnester zu fördern. Zuerst beginnen die Kotfl ügel über den Scheinwerfern und parallel zur A-Säule zu blühen, dann erwischt es Radläufe und Schweller, sogar die Längsträger der Bodengruppe und der Querträger im Motorraum sind nicht vor Durchrostungen gefeit. Vorsicht bei US-Importen, viel Spachtelmasse und schlecht reparierte Unfallschäden (Spaltmaße) sind die Regel. California- Roadster ohne Verdeckkasten lassen sich nur mit extremem Aufwand nachrüsten.

Technik-Check

Die Triebwerke der Baureihe W 113 sind trotz unspektakulärer Konstruktion Hochleistungsmotoren. Auch deshalb mögen sie vor allem in der Warmlaufphase schonenden Umgang, 230 SL und 250 SL sind nicht vollgasfest, selbst der 280 SL ist es nur bedingt. Die thermisch hoch beanspruchten Motoren sind auf ein vollkommen intaktes Kühlsystem angewiesen. Ein Ölverbrauch von bis zu 2 Liter auf 1.000 km ist normal. Wichtig für Leistung und Verbrauch ist eine korrekt eingestellte Einspritzpumpe, deren Überholung ca. 3.000 Euro kostet. Spezialbetriebe wie Koller & Schwemmer in Nürnberg übernehmen dies. Auch eine Revision der alten DB-Automatik mit Flüssigkeitskupplung statt Wandler hat es in sich.

Preise

Bei Einführung 1968 (Mercedes-Benz 280 SL)
24.300 Mark
Bei Produktionsende 1971 (Mercedes-Benz 280 SL)
26.800 Mark

Ersatzteile

Es gibt alles, wenn auch zu hohen Preisen – ob Reparaturbleche, Technik-Teile oder Leder- Sitzbezüge nach authentischem Vorbild. Sogar die in Details veschiedenen Interieurteile des 230 SL liegen noch vor. Man hat sogar die Wahl zwischen Mercedes-Benz-Originalteilen und preiswerteren Nachfertigungen der Spezialisten wie SLS-GmbH oder Niemöller. Auch die ausgefallene Reifengröße 185 HR 14 von Typ MXV gibt es wieder bei Michelin.

Schwachpunkte

  1. Lampentöpfe und Kotflügel
  2. A-Säule und Schweller
  3. Querträger im Motorraum
  4. Längsträger, Bodenbleche
  5. Radläufe, Endspitzen
  6. Einspritzpumpe
  7. Hoher Motorölverbrauch
  8. Lagerschäden
  9. Defekte Getriebelager
  10. Ruppige Getriebeautomatik
Mercedes-Benz 280 SL

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Das solide Finish der Pagode täuscht. Wegen ihrer komplexen Karosseriestruktur blüht sie gerne im Verborgenen. Die Technik ist zwar robust, aber aufwendig. Motor- und Getriebe- Instandsetzungen sind daher kostspielig.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote