Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes W 126 Kaufberatung

S-Klasse gut und günstig

Mercedes 280 SE, Frontansicht Foto: Dino Eisele 7 Bilder

Die Preise für gute Mercedes W 126-S-Klassen  sind immer noch günstig. Sie verschleiern die hohen Ersatzteil- und Reparaturkosten der aufwändigen Luxuswagen. Rost und vernachlässigte Technik setzen der S-Klasse am meisten zu.

10.10.2013 Powered by

Karosserie-Check

Die Erstserien-Modelle der Mercedes W 126-S-Klasse bis 8/1985 sind deutlich rostanfälliger als ihre werksseitig besser konservierten Nachfolger. Doch sollte man jedes Exemplar am besten auf einer Hebebühne inspizieren. Rost findet sich im gut sichtbaren Bereich häufig an der Oberkante der Saccobretter, unter den vorderen Blinkergehäusen und an den Seitenteilen über der hinteren Stoßstange. Der Heckscheibenrahmen rostet kofferraumseitig durch, die Radläufe hinten erwischt es häufig.

Technik-Check

Die robuste Mercedes-Technik samt hoher Laufleistungen sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich ein Wartungsstau bei der Mercedes W 126-S-Klasse bitter rächt. Der DOHC-Sechszylinder M110 macht dann durch Klappergeräusche im Ventiltrieb auf sich aufmerksam, der leisere und sparsamere M103-Sechszylinder (ab 1985) leidet unter eingelaufenen Nockenwellen und defekten Zylinderkopfdichtungen. Die Achtzylinder sterben plötzlich an gebrochenen Kunststoffgleitschienen der Steuerkette. Vorsichtshalber erneuern!

Preise

classic-tax listet die Mercedes W 126-S-Klasse in Zustand 2 mit rund 8.600 Euro. Etwa 2.700 Euro sind für mäßige Exemplare zu zahlen.

Bei Einführung 1980 (Mercedes-Benz 280 SE)
42.300 Mark
Bei Produktionsende 1991 (Mercedes-Benz 300 SE)
74.400 Mark

Ersatzteile

Die Ersatzteilversorgung für die Mercedes W 126-S-Klasse ist mercedes-like vorbildlich. Nahezu alles ist am nächsten Tag beim örtlichen Stern-Repräsentanten verfügbar. Doch ist das Preisniveau vor allem für elektronische Bauteile inzwischen empfindlich hoch.

Schwachpunkte

  1. Kotflügel, Sacco-Bretter
  2. Radläufe, hinteres Seitenteil
  3. Heckscheibenrahmen
  4. Schweller, Wagenheberaufnahmen
  5. Zylinderkopfdichtung
Mercedes 280 SE, Igelbild

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Die Preise für gute Mercedes W 126-S-Klassen  sind immer noch günstig. Sie verschleiern die hohen Ersatzteil- und Reparaturkosten der aufwändigen Luxuswagen. Rost und vernachlässigte Technik setzen der S-Klasse am meisten zu.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk