Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Opel Kadett B (1965-73) in der Kaufberatung

Ideal für Einsteiger

Opel Rallye Kadett 1100 SR, Frontansicht Foto: Ingolf Pompe 9 Bilder

Echte Opel Rallye Kadett, ob 1100 oder 1900 SR, sind wahre, teure Exoten. Ein normaler Kadett B gilt als günstige Alternative. Für alle Kadett B gilt: Eine gute Karosserie ist Kauf-Voraussetzung.

24.09.2013 Alf Cremers Powered by

Karosserie-Check

Der Opel Kadett B funktioniert nach einer einfachen Regel. Er rostet da, wo alle Autos mit selbsttragender Karosserie rosten. Also vor allem im Spritzbereich der Räder, vorne an Kotflügeln, Radhäusern, A-Säulen und Schweller-Enden. Hinten sind die Radläufe, Endspitzen und die in den Radkästen auslaufenden Schweller-Enden betroffen.

Modelle mit Blattfedern, also vor August 1967, leiden auch noch unter durchgerosteten Federaufnahmen. Auch die Karosserie des B-Kadett lässt sich vergleichsweise einfach restaurieren. Sie ist ein ideales Objekt für Einsteiger. Für Fans ohne Do-it-yourself-Ambitionen gilt: Nur den besten gerade angebotenen Opel Kadett B kaufen.

Technik-Check

Der nach simpler alter Schule gebaute Opel Kadett B besticht mit bestens zugänglicher, unkomplizierter Technik. Die simplen OHV-Motoren halten trotz nur drei Kurbelwellenlager locker über 200.000 km, die C.I.H.-Motoren im Olympia A und Rallye Kadett 1900 sind etwas anspruchsvoller in der Wartung. Bleiersatz wird grundsätzlich empfohlen. Hohe Dauerbelastung mögen die simplen Motoren nicht.

Getriebe und Achsantrieb des Opel Kadett B sind ebenfalls völlig unproblematisch, allerdings machen die Nebenaggregate häufiger Kummer, sprich Vergaser, Wasserpumpe oder Zündverteiler. Selbst unkaputtbare Technik freut sich über Wartung und schonende Behandlung.

Preise

classic-tax notiert einen Opel Rallye Kadett im Zustand 2 mit 13.000 Euro. Mäßige Fahrzeuge gibt es für rund 5.000 Euro.

Bei Einführung 1966 (Opel Rallye Kadett 1100 SR)
7.175 Mark

Ersatzteile

Das Ersatzteilnetz der Opel-Szene ist deutlich dichter geknüpft als bei Ford. Etwa ein Dutzend Spezialisten stellt die Versorgung mit Technikteilen sicher. Bei Karosserie- und Ausstattungsteilen für den Opel Kadett B klemmt es manchmal, Kotflügel und Reparaturbleche gibt es jedoch.

Schwachpunkte

  1. Kotflügel, Stehbleche
  2. Kotflügelschraubkanten
  3. Längsträger vorn, Bodenblech
  4. A-Säule, Schweller, Radhäuser
  5. Radläufe, Endspitzen
  6. Reserveradmulde, KR-Boden
  7. Ventiltrieb, Steuerkette
  8. Vergaser, Zündverteiler
  9. Wasserpumpe
  10. Radbremszylinder
  11. Fahrwerksbuchsen
  12. Originalität (Anbauteile)
Opel Kadett B 1965 – 73, Schwachstellen, Igelbild

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Echte Opel Rallye Kadett, ob 1100 oder 1900 SR, sind wahre, teure Exoten. Ein normaler Kadett B gilt als günstige Alternative. Für alle Kadett B gilt: Eine gute Karosserie ist Kauf-Voraussetzung.

Anzeige
Opel Kadett E 2.0 GSi Cabriolet, Frontansicht Opel ab 94 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk