Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

Opel Omega A in der Kaufberatung

Letzter Opel mit Heckantrieb

Opel Omega A, Frontansicht Foto: Arturo Rivas 10 Bilder

Nur anfangs litt der Opel Omega unter Qualitätsschwankungen, das kratzte am Ruf der Marke. Als letzte große Opel mit Heckantrieb gewinnen er und sein Schwestermodell Senator langsam den Respekt, den sie als technisch sehr gute Autos verdienen.

05.11.2014 Michael Orth Powered by

Karosserie-Check

Die schlimmsten Rostnester verbirgt die Opel Omega-Karosserie. Im Motorraum rosten die vorderen Längsträger von oben durch, es gammelt unterm Batteriekasten. An den Kotflügeln vorn rostet es gerne am hinteren Abschluss zum Einstieg hin, die Türen zerfrisst es auch an den Oberkanten.

Kritisch sind beim Opel Omega A außerdem die teilweise verdeckten hinteren Radläufe. Der Sitz der Zierleisten kann Aufschluss über die Substanz geben, ein Griff in den Radkasten weiter informieren. Brösel bedeuten eine Menge Arbeit. Neuralgisch auch: der hintere Rahmen im Bereich der Schräglenker.

Technik-Check

Die Elektrik des Opel Omega A hat nach einigen Jahren die eigene Funktion nicht mehr immer gänzlich im Griff, Klimaanlagen brauchen Umrüstung, damit FCKW-freies Kältemittel vertragen wird. Die CIH-Motoren, im Omega als 2,4-Liter-Vierzylinder und als 2,6/3,0-Liter-Sechszylinder, gelten längst als legendär, da sie standfest und gut zu frisieren sind.

Beim 24-Ventiler lohnt es, die einreihige Steuerkette im Blick zu behalten. Als fast unzerstörbar empfehlen sich die Schaltgetriebe für den Opel Omega A, die Automatik braucht hin und wieder frisches Öl.

Preise

Classic-Analytics notiert den Opel Omega A im Zustand 2 mit 3.500 Euro. Mäßige Autos kosten rund 800 Euro.

Bei Einführung 1986 (Opel Omega GL 1.8)
25.830 DM
Bei Produktionsende 1993 (Opel Omega 2.6i CD Diamant )
49.855 DM

Ersatzteile

Mit einem Kaltlaufregler lässt sich der Opel Omega A auf Euro 2 bringen, mit problemlos verfügbaren Tauschteilen technisch in Schuss halten. Blechteile sind auch ein Fall für die Schrottplatzsuche. Spezielle Elektrikkomponenten verlangen zwischenzeitlich nach Improvisationstalent bei der Wartung.

Schwachpunkte

  1. vordere Längsträger
  2. vordere Kotflügel, Abschluss hinten
  3. Türkanten oben und unten
  4. hintere Radläufe und Radkästen
  5. Rost unterhalb Frontscheinwerfern
  6. vordere Radkästen
  7. Rahmen Bereich Schräglenker
  8. Rahmen Bereich Lenkgetriebe
  9. Steuerelektrik
  10. Kunststoffteile ausgebleicht
  11. Automatikgetriebe
  12. leichte Ölundichtigkeiten
Opel Omega A, Igelbild, Schwachstellen

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Nur anfangs litt der Opel Omega unter Qualitätsschwankungen, das kratzte am Ruf der Marke. Als letzte große Opel mit Heckantrieb gewinnen er und sein Schwestermodell Senator langsam den Respekt, den sie als technisch sehr gute Autos verdienen.

Anzeige
Opel ab 94 € im Monat Jetzt Opel günstig leasen oder finanzieren Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk