Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Saab 900 Cabrio im Check

Schweden-Cabrio aus Finnland

Saab 900 Cabriolet, Frontansicht Foto: Jörg Künstle 24 Bilder

Das Saab 900 Cabrio hat das Zeug zum Langzeitauto. Guter Korrosionsschutz und robuste Technik bereiten wenig Probleme. Die Turbomotoren brauchen eine gesunde Thermik. Oft verhindern dies zugesetzte oder defekte Kühler.

14.11.2014 Alf Cremers Powered by

Karosserie-Check

Hohe Blechqualität und gute Rostvorsorge zahlen sich bei dem in Finnland montierten Saab 900 Cabriolet im Alter aus. Nur arg vernachlässigte Exemplare zeigen Rostbefall am Windschutzscheibenrahmen oder im Bereich von Schwellern und Radläufen. Oft sind auch die Türunterkanten und die Motorhaube von Korrosion angegriffen.

Beim Saab 900 leidet das Leder unter UV-Einfluss, versprödet und reißt. Das Gleiche gilt für das Verdeck. Dessen elektrohydraulische Betätigung mit Ölleitungen, Druckspeichern und einer komplizierten Kinematik zeigt sich im Alter oft reparaturbedürftig.

Technik-Check

Die modern konzipierten Saab-DOHC-Motoren sind bei korrekter Wartung für hohe Laufleistungen bekannt. Die Turbomotoren des Saab 900 sind thermisch sensibel. Sie wollen vorsichtig betriebswarm und nach Leistungsausnutzung auch wieder "kalt" gefahren werden.

Defekte Zylinderkopfdichtungen kommen gelegentlich vor. Das erkennt man an der lehmbraunen, motoröldurchsetzten Kühlflüssigkeit im Ausgleichsbehälter. Die Schaltgetriebe des Saab 900 Cabrios sind eine typische Saab-Schwachstelle. Ölwechsel wirkt lebensverlängernd.

Preise

Classic-Analytics setzt für ein Saab 900 Cabrio im Zustand 2 rund 12.500 Euro an. Etwas vernachlässigte Exemplare im Zustand 4 sind für etwa 4.900 Euro zu haben.

Bei Einführung 1987 (Saab 900 Turbo 16 Cabriolet)
68.900 DM
Bei Produktionsende 1993 (Saab 900 Turbo 16 Cabriolet)
76.300 DM

Ersatzteile

Nicht alle Karosserieteile des Saab 900 Cabrio sind baugleich mit denen der 900er-Limousinen. Bei Türen, Kotflügeln und Verdeckmotoren gibt es Lieferengpässe. Aber die Beliebtheit des Saab 900 fördert Nachfertigungen. Das Ende von Saab in Schweden hat keinen Einfluss auf die Teileversorgung.

Schwachpunkte

  1. Kühler und Wasserschläuche
  2. Batteriehalterung
  3. Frontscheibenrahmen
  4. Schweller und Radläufe
  5. Türunterkanten
  6. Schaltgetriebe (Lager, Synchr.)
  7. Turbolader, Ladeluftkühler
  8. Bremsanlage
  9. Fahrwerksbuchsen
  10. elektrohydraulisches Verdeck
Saab 900 Cabriolet, Igelbild, Schwachstellen

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Das Saab 900 Cabriolet war ein Spätstarter - es kam 8 Jahre nach dem Sedan auf den Markt - und sorgte für neue Rekorderfolge für die schwedische Marke. Dank robuster Konstruktion und kräftigen Motoren ist es das ideale Fahrzeug für Individualisten. Beim kauf sollte man unbedingt einen Experten mitnehmen, der die Karosserie kompetent bewerten kann. Denn trotz guter Rostvorsorge kann es beim Saab 900 Cabrio schlimme Schäden geben, deren Beseitigung sehr teuer werden kann. Insbesondere die Antriebswellen-Tunnel, die Türböden und Motorhauben sowie die Radhäuser und der Kofferraum sollten in Ordnung sein.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk