Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Toyota Celica Turbo 4WD Carlos Sainz

Kaum kaputt zu kriegen

Toyota Celica Turbo 4WD Carlos Sainz, Front Foto: Dino Eisele 9 Bilder

Der Toyota Celica Turbo 4WD Carlos Sainz ist die sauber verarbeitete Topversion der fünften Celica-Generation - und nicht nur Rallye-Fans einiges Geld wert. Leider sind die meisten angebotenen Coupés optisch und technisch verwahrlost oder stark modifiziert.

13.01.2012 Franz-Peter Hudek Powered by

Karosserie-Check

Genau wie der Toyota MR2 zählt der aus der fünften Toyota Celica-Generation stammende Allradler zu den damaligen technischen Spitzenprodukten, auch mit Hinblick auf Zuverlässigkeit und Verarbeitungsqualität. Leider wird dieser Aspekt durch die raschen Modell- und Designwechsel sowie das Disco-Racer-Image des Toyota Celica verdeckt. So leidet die Karosserie primär unter Unfallschäden und Breitspur-Umbauten oder unter undichten (Nachrüst)-Glasdächern. Auch das Interieur zeigt bei einem Mindestmaß an Pflege noch bei Laufleistungen von über 100.000 Kilometer kaum Verschleißspuren. Die einzig erlaubte Modifikation, die notwendig erscheint, ist eine breitere Rad-Reifen-Kombination mit einem sportlicheren Design als die serienmäßigen Windbeutel.

Technik-Check

Im Toyota Celica macht der Turbomotor weniger Probleme als im Toyota MR2, da er besser belüftet und mit einer präziser und weniger druckvoll steuernden Elektronik ausgestattet ist. Trotzdem sollte er auf undichte Turbolader, Auspuffkrümmer und Ladeluftkühler untersucht werden. Der Nachweis einer regelmäßigen Wartung (Synthetik-Öl alle 10.000 Kilometer) ist ebenso unerlässlich wie der richtige Umgang mit dem Turbo, der zur Verkokung neigt, wenn nach schneller Fahrt der Motor im Stand nicht noch einige Minuten nachläuft. Auch beim Toyota MR2. Der Allradantrieb gilt als unkompliziert, wenngleich das Getriebe unter dem hohen Fahrzeuggewicht etwas leidet. Finger weg von Chip-getunten Porsche-Killern.

Preise

Laut Classic-Car-Tax-Preis 20011 wird der Toyota Celica Turbo 4WD Carlos Sainz in gutem Zustand für rund 14.500 Euro gehandelt. Exemplare in eher mäßigem Zustand bekommt man auf dem Youngtimer-Markt bereits für 4.700 Euro.

Bei Einführung 1991 (Toyota Celica Turbo 4WD Carlos Sainz)
63440 Mark
Bei Produktionsende 1992 (Toyota Celica Turbo 4WD Carlos Sainz)
63440 Mark

Ersatzteile

Auch hier ist die Situation als entspannt zu bewerten, wenngleich die typischen Bauteile der Toyota Celica Carlos Sainz-Edition wie Frontverkleidung und Motorhaube mit Lufthutze inzwischen Schwierigkeiten bereiten könnten. Das Gleiche gilt für die aufwändige Ladeluftkühlung und die Sitze, die vorn oft durch Nachrüst-Sportsitze ersetzt sind.

Schwachpunkte

  1. Ladeluftkühler
  2. Auspuffkrümmer
  3. Rostbefall Radläufe
  4. Getriebe-Verschleiß
  5. Wartungsstau
  6. Serien-Räder
  7. Tuning-Umbauten
Igelbild, Toyota Celica Turbo 4WD Carlos Sainz

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Der Toyota Celica Turbo 4WD Carlos Sainz ist die sauber verarbeitete Topversion der fünften Celica-Generation - und nicht nur Rallye-Fans einiges Geld wert. Leider sind die meisten angebotenen Coupés optisch und technisch verwahrlost oder stark modifiziert.

Anzeige
Toyota ab 99 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk