6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Über Kia Pride

Der Kia Pride basierte auf dem Mazda 121 und wurde von 1995 bis 2001 auf dem deutschen Markt angeboten.

Der Kia Pride gehörte in Deutschland lange Zeit zu den billigsten Kleinwagen, gespart wurde an Modellvarianten und an der Ausstattung. Heraus kam eine einzige Karosserievariante, ein zweitüriges Steilheck. Das Design wurde sportlich angelegt und durch die hinteren ausgestellten Kotflügel sowie die Sicke im mittleren Karosseriebereich aufgewertet. Im Herlunftsland und anderen Europäischen Ländern wurde der Kia Pride auch als Dreitürer, Fünftürer und als fünftüriger Kombi angeboten. Die Motorenpalette des in der Basisversion 3,56 langen und 1,60 breiten Fahrzeugs umfasste lediglich zwei Vierzylindermotoren mit 1,3 Liter Hubraum und entweder 60 oder 73 PS. Die beiden Antriebe basierten auf Benzin als Kraftstoff, ein Dieselaggregat war nicht lieferbar. Gegen Aufpreis wurde ein Automatik-Getriebe im Pride angeboten.

2001 wurde der Kia Pride in Deutschland vom Markt genommen. Das Nachfolgemodell ist der Kia Picanto.