Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Lamborghini Aventador LP 700-4, Frontansicht

Lamborghini Aventador

ab 2011
2 Tests und Fahrberichte
Quelle Beurteilung
10/10 Punkte Lamborghini Aventador Supertest: Skulptur extremer Dynamik überzeugt

Der Lamborghini Aventador LP 700-4 legt im sport auto-Supertest einen extrovertierten Auftritt hin und hält was er optisch verspricht. Die sportlichen Anlagen sind vom Feinsten, als wäre es selbstverständlich.

8/10 Punkte Lamborghini Aventador im Test: Mittelmotor-Macho mit 700 PS

Auch wenn Stierkämpfe aus der Mode kommen: Lamborghini schickt mit dem Aventador noch mal ein unverschämt selbstbewusstes Mittelmotor-Monstrum mit Karbon-Chassis, frei saugendem 700-PS-V12 und ultraschneller Schaltung in die Arena.

Über Lamborghini Aventador

Mit dem Lamborghini Aventador bringt die italienische Sportwagenschmiede 2011 den Nachfolger des Murciélago an den Start. Der Supersportwagen trägt einen neuen V12-Motor und ein Monocoque aus Kohlefaserlaminat.

Der 350 km/h schnelle Lamborghini Aventador leitet seinen Namen nach alter Tradition von einem spanischen Kampfstier ab. Der über 300.000 Euro teure Sportwagen wurde konsequent auf leichtbau getrimmt. Mit seinem nur 147,5 Kilogramm schweren Kohlefaserchassis drückt er das Gesamtgewicht auf knapp 1,5 Tonnen. Im Heck des Lamborghini Aventador schlägt ein 6,5-Liter großes Zwölfzylinderherz, das 700 PS und 690 Nm Drehmoment bereitstellt.

Verteilt wird die Kraft per Doppelkupplungsgetriebe und permanentem Allradantrieb. Zusätzlich sorgen ein selbstsperrendes Differenzial an der Hinterachse sowie eine ESP-gesteuerte elektronische Differenzialsperre dafür, dass der Lamborghini Aventador auch in Kurven stets von der optimalen Kraftverteilung profitiert. Den Standardsprint soll der Lamborghini Aventador in 2,9 Sekunden absolvieren.