6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
1 Test
Quelle Beurteilung
8/10 Punkte Lexus LFA im Test: V10-Supersportler mit 560 PS

Der Lexus LFA kommt mit dem wuchtigen Schwung von zehn Jahren Entwicklungszeit Ende des Jahres zu den ersten Kunden. Was die 500 Auserwählten vom elitären Supersportler mit 560 PS starkem Zehnzylinder und Kohlefaser-Karosserie erwarten können, klärt der Test.

Über Lexus LF-A

Mit dem Lexus LF-A hat der japanische Autobauer einen echten Supersportwagen im Programm. Vom Kohlefaserzweisitzer sollen nur 500 Einheiten gebaut werden.

Uber zehn Jahre Entwicklungszeit stecken im Lexus LF-A, der ab Ende 2011 an die Käufer ausgeliefert wird. Insgesamt sollen vom Lexus LF-A nur 500 Exemplare überwiegend in Handarbeit entstehen. Die 14 Exemplare für Deutschland sind bereits vergriffen - für 375.000 Euro das Stück. Sein Chassis ist überwiegend aus Kohlefaserlaminat gebacken. Der 4,8-Liter große V10 residiert als Front-Mittelmotor weit hinter der Vorderachse. Seine 560 PS und 480 Nm leitet der Lexus LF-A über ein automatisiertes Sechsgang-Getriebe an der Hinterachse auf die Hinterräder weiter. Der Lexus LF-A beschleunigt in 3,7 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 325 km/h.

Weitere zehn PS und jede Menge Anbauteile aus Kohlefaserlaminat für den Lexus LF-A verspricht ein Nürburgring-Paket, das an lediglich 50 Exemplaren des Supersportlers verbaut werden soll.