Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Magna

Magna Logo Foto: Magna

Magna ist ein österreichisch-kanadisches Unternehmen. Die Geschichte von Magna beginnt im Jahr 1957 mit der Gründung der Firma Multimatic von Frank Stronach in Kanada. Den Namen Magna erhält das Unternehmen im Jahr 1969 bei der Fusion der Autoteile-Firma mit der Rüstungsfirma Magna Electronics.

In den Achtziger Jahren kehrt der österreichische Gründer Stronach von Kanada in seine Heimat zurück und gründet dort die europäische Zentrale. 1998 übernahm Magna die "Steyr-Daimler-Puch AG" und weitere Unternehmen. Mittlerweile gehört Magna zu den größten Automobilzulieferern der Welt. Magna baut und entwickelt Teile für fast alle großen Automobilhersteller.

Darüber hinaus stellt die Tochterfirma Magna Steyr auch Fahrzeuge her. Zum Beispiel die Mercedes G-Klasse oder den BMW X3. Auch der erste Sportwagen von Peugeot, der Peugeot RCZ wird bei Magna hergestellt. 2009 machte Magna zuletzt mit der geplanten Opel-Übernahme Schlagzeilen. Der Kauf scheiterte allerdings. Opel blieb in den Händen von US-Autohersteller General Motors.

Magna greift nach Getrag Kanadier kaufen Getriebehersteller
Magna Steyr Mila Coupic in Genf Der Drei-in-Eins-SUV
Aston Martin Rapide Magna Steyr verliert Produktion
Neuer Conti-Aufseher Wolf soll Aufsichtsrat werden
Magna-Chef geht Siegfried Wolf verlässt Unternehmen
Elektroautos Magna setzt auf Geschäft mit Elektroautos
Karmann-Insolvenz Neue Interessenten für Karmann
Karmann Magna bleibt an Karmann-Dachsparte dran
Karmann Insolvenz Kartellamt untersagt Karmann-Übernahme
Karmann Kartellamt bremst Magna