Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
Maserati Modell Historie

Maserati MC12

ab 2004

Über Maserati MC12

Der Maserati MC12 ist ein Supersportwagen des italienischen Sportwagenbauers, der zwischen 2004 und 2005 in limitierter Auflage auch mit Straßenzulassung gebaut wurde.

Ursprünglich war der Maserati MC12 als Homologationsmodell für die FIA-GT-Weltmeisterschaft gedacht und es sollten nur 25 Exemplare entstehen. Große Kundenachfrage ließ die Auflage dann aber auf 50 Exemplare ansteigen. Der Maserati MC12 ist technisch eng mit dem Ferrari Enzo Ferrari verwandt.

Sein Sechsliter-V12-Motor leistete 632 PS und 652 Nm. Damit war der nur knapp 1,3 Tonnen schwere Maserati MC12 bis zu 345 km/h schnell. Nach dem Triumpf in der GT1-Weltmeisterschaft 2005 legte Maserati noch die Sonderserie MC12 Corsa mit einer Leistung von 755 PS zum Preis von rund 1,2 Millionen Euro auf.