Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
Maserati Shamal

Maserati Shamal

ab 1992

Über Maserati Shamal

Dem Maserati Shamal kam die Rolle des Top-Modells unter den Sportwagen des italienischen Autokonzerns zu.

Der Maserati Shamal wurde von 1990 bis 1996 gebaut und wurde nach einem mesopotamischen Wüstewind benannt. Marcello Gandini entwarf das Coupé als 2+2-Sitzer, der im Vergleich zu den  Modellverwandten Karif und Merak mehr Platz im Fond bot. Das Chassis hatte einen sehr kurzen Radstand, war aber mit neuartigen Radaufhängungen ausgestattet.

Der Maserati Shamal deutete eine Wende in der Firmengeschichte an, denn erstmals wurde er  mit einem V8-Biturbomotor ausgestattet, der dann später beim Quattroporte und beim 3200 GT eingesetzt wurde. Der Motor des Maserati Shamal verfügt über zwei Nockenwellen und Vierventiltechnik. Die 3,2-Liter-Version leistete 326 PS  und wurde über ein Sechsgang- Schaltgetriebe gesteuert. Die Höchstgeschwindigkeit des Maserati Shamal lag bei 270 km/h. Von dem Sportwagen wurden nur 369 Exemplare produziert, dementsprechend gesucht ist das Modell als Sammlerstück.