Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Maxime Martin

Maxime Martin ist ein belgischer Rennfahrer, der in der DTM für BMW an den Start geht. Wir stellen ihnen den schnellen Sportwagen-Spezialisten genauer vor.

Maxime Martine hat sich bei BMW hochgearbeitet. Nach einigen Erfolgen in BMW-Kundenautos im Langstreckensport hatte der Belgier schon früh auf sich aufmerksam gemacht. 2013 stieg er schließlich als offizieller Test- und Entwicklungsfahrer in der Werksksader der Bayern auf.

Über Erfolge in der ALMS und beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring, das er gemeinsam mit seinem Team als Zweiter beendete, hatte BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt genug gesehen. Maxime bekam ein Stammcockpit für die DTM-Saison 2014.

Maxime Martin als Spätstarter im Motorsport

Maxime Martin wurde in Brüssel geborene und gilt als Spätstarter im Motorsport. Er begann seine Karriere 2005 in der MINI Challenge in Belgien, bei der er auf Anhieb den zweiten Platz in der Gesamtwertung erringen konnte. Im gleichen Jahr gewann er das MINI Challenge World Final in Misano.

Im Alter von 20 Jahren trat er dann 2006 in der belgischen Formel Renault an. Seit 2008 ist der Sohn der Rennfahrerlegende Jean-Michel Martin hauptsächlich im GT-Sport unterwegs – und das mit großem Erfolg. Martin belegte 2012 den zweiten Rang in der Fahrerwertung der Blancpain Endurance Series und feierte Erfolge im ADAC GT Masters.

Im BMW Z4 GT3 von Marc VDS Racing kam er bei den 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring und in Spa-Francorchamps jeweils auf den vierten Rang. 2013 gewann er an der Seite von Bill Auberlen ein ALMS-Rennen im neuen BMW Z4 GTE und war an sieben der zehn DTM-Rennwochenenden vor Ort. In der Blancpain Endurance Series belegte er Rang drei in der Fahrerwertung.

Beim BMW Team RMG bekam es der Rookie 2014 mit dem ebenfalls noch jungen späteren Meister Marco Wittman als Teamkollegen zu tun. Trotzdem fuhr er bereits im zweiten Saisonrennen in Oschersleben zu seinem ersten Sieg. Der als Regenspezialist bekannte Martin glänzte in seiner ersten Saison mit schneller Pace, sowohl im Qualifying, als auch besonders im Rennen. Mit 47 Punkten landete der Belgier auf Rang 7 der Gesamtwertung.

Neue Fahrer für BMW in der DTM Maxime Martin und António Félix da Costa