Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mittelmotor

Foto: Hans-Dieter Seufert

Als Mittelmotor bezeichnet man die Anordnung des Antriebsaggregats zwischen den Achsen eines Fahrzeugs. Diese Antriebskonfiguration kommt überwiegend bei Sport- und Rennwagen zum Einsatz.

Mit einer Mittelmotor-Anordnung wird eine weitgehend ausgeglichene Achslastverteilung und eine Massenkonzentration nahe am Fahrzeugschwerpunkt erreicht. Das daraus folgende neutrale Fahrverhalten ermöglicht hohe Kurvengeschwindigkeiten. Wird die Haftgrenze überschritten, ist ein ausbrechendes Auto mit Mittelmotor nur noch sehr schwer abzufangen.

Neben der klassischen Mittelmotor-Anordnung zwischen den Achsen, aber hinter den Passagieren, spricht man bei einer Motorposition weit hinter der Vorderachse, aber noch vor den Passagieren, oft von einem Front-Mittelmotor. Typische Vertreter der klassischen Bauweise sind beispielsweise der Bugatti Veyron, der Ferrari 458 Italia, der Audi R8, der Lamborghini Murciélago und der Ford GT40. Einen Front-Mittelmotor tragen unter anderem der Mercedes SLS AMG und der Ferrari 599 GTB Fiorano.

Aston Martin RR von Adrien Fuinel Baby-Vulcan mit V8-Power
Porsche Cayman GT4 RS Baut Porsche den Über-Cayman?
Chevrolet Corvette C8 Erlkönig Sportwagen kommt mit Mittelmotor
Porsche 718 Cayman S im Supertest Vierzylinder, Turbo - Rock am Ring
Ferrari J50 mit 690 PS Nur 10 Roadster werden gebaut
Renault Alpine startet Ende 2017 Neuer Sportwagen mit Alu-Aufbau
Lotus Exige Sport 380 Topmodell der Exige-Baureihe
Lotus Evora Sport 410 Mittelmotorsportwagen lässt fliegen
Fahrbericht Lotus Evora Sport 410 Stärker, leichter und schneller
Hyundai RM16 Erlkönig Mysteriöser Mittelmotor-Sportler