Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

1. Qualifikation 24h-Rennen Le Mans 2012

Audi dominiert ersten Schlagabtausch

24h-Rennen LeMans 2012 Foto: xpb 41 Bilder

Beim Zeittraining zum 24h-Rennen in Le Mans kam es zum ersten Schlagabtausch zwischen dem LMP1-Platzhirsch Audi und Neuzugang Toyota. Am Ende belegten die Audi mit den Startnummern 1, 2, 3 exakt dieser Reihenfolge die ersten drei Plätze.

14.06.2012

Im ersten Qualifying vom 24h-Rennen in Le Mans 2012 landete der bestplatzierte Toyota TS030 Hybrid von Alexander Wurz, Nicolas Lapierre und Kazuki Nakajima mit einem Rückstand von 1,738 Sekunden auf Platz vier. Die vorläufige Bestzeit setzte Audi-Werkspilot André Lotterer im Audi R18 E-tron quattro: 3.25,453 Minuten. Hinter Lotterer reihte sich Tom Kristensen auf dem zweiten Hybrid-R18 ein.

Startnummern wurden zur Platzierung

Bereits im ersten, vierstündigen freien Training am Mittwochnachmittag hatte sich die von Insidern erwartete Audi-Dominanz abgezeichnet: Die vier Audi mit den Startnummern 1, 2, 3 und 4 belegten in exakt dieser Reihenfolge die ersten vier Plätze. Die beiden Toyota belegten mit einem Rückstand von 3,2 und 4,9 Sekunden die Plätze fünf und sechs, wobei der Toyota mit der Startnummer 8 (Anthony Davidson; Sébastien Buemi; Stéphane Sarrazin) bereits nach fünf Runden mit Motorschaden liegenblieb, woraufhin das Triebwerk getauscht werden musste. Damit verlor ein Toyota gleich zu Beginn des Rennwochenendes wertvolle Track-Time für die Abstimmung des Fahrzeuges.

Insgesamt gingen im freien Training die neun schnellsten Runden allesamt an Piloten aus dem Audi-Lager - ein klares Indiz für die komfortabel wirkende Audi-Überlegenheit. „Alles lief nach Plan, wir haben uns auf die Setuparbeit für das Rennen konzentriert, Reifenmischungen ausgetestet und unsere Programme abgearbeitet“, so das nüchtern Fazit von Tom Kristensen.

Spannung garantiert in der stärksten Fahrzeugklasse

In der LMP2-Klasse konnten sich die starken Chassis-Motor-Kombinationen Oreca-Nissan recht deutlich durchsetzen, wobei alle Fahrer letztlich über den starken Verkehr im Zeittraining klagten - und ihn natürlich als Ausrede dafür nutzten, dass sie nicht das Optimum herausholen konnte. Die Teams TDS und Murphy Racing setzten mit Zeiten im Bereich von knapp unter 3.40 Minuten die Bestmarken im ersten Zeittraining. Bemerkenswert: Die ersten 13 klassierten LMP2-Wagen lagen innerhalb von nur 2,972 Minuten. Darunter befanden sich sämtliche Chassis-Hersteller und Motoren-Kieferanten - die Fans dürfen sich also auf ein äußerst spannendes und enges Rennen in der mit 20 Wagen stärksten Fahrzeugklasse in Le Mans gefasst machen.

Porsche fährt dem Feld hinterher

In der GT-Klasse gaben bei den Profis (GT Pro) wie erwartet die Fahrzeuge von Ferrari und Corvette den Ton an: Mit einer Rundenzeit von 3.55,910 Minuten holte sich die Corvette-Werksmannschaft mit ihrer Corvette C6.R ZR1 die vorläufige Pole Position. Nur eine Zehntelsekunde dahinter der erste Ferrari von Luxury Racing. Das zweite starke Ferrari-Team AF Corse kam nur auf Platz fünf und musste dazu einen schweren Rückschlag hinnehmen: Das eigentliche Top-Auto des italienischen Teams mit der Startnummer 51 (Giancarlo Fisichella; Gianmaria Bruni; Toni Vilander) hatte bereits im freien Trainings einen schweren Unfall, das stark beschädigte Fahrzeug wird frühestens morgen Abend wieder ins Geschehen eingreifen können - oder womöglich sogar erst am Samstag zum Rennen. Porsche spielte wie schon im Vorfeld erwartet an der Spitze des GTE-Feldes keine Rolle: Der bestplatzierte 911 GT3 RSR klassierte sich auf Platz sechs, hinter der Meute der Topwagen von Ferrari, Corvette und Aston Martin, mit einem deutlichen Rückstand von 1,738 Sekunden auf die Klassenbestzeit.

„Der Schlüssel für ein gutes Qualifying-Ergebnis in Le Mans ist eine freie Runde zu erwischen. Das habe ich leider nicht geschafft“, sagte Marc Lieb, der im Proton-Felbermayr-911 die sechsbeste Zeit fuhr. „Unsere Rundenzeit ist deshalb nicht optimal. Wir sollten morgen aber schon noch etwas näher an die Spitze herankommen. Mit einer freien Runde sind sicher noch ein paar Zehntel drin.“

Amateure fahren im Elfer am schnellsten

Immerhin konnte sich Porsche zumindest vorübergehend schadlos halten: In der GT-Am-Kategorie, in der auch reine Amateure am Start stehen, markierten die Elfer von Flying Lizard und Prospeed Competition die Bestzeiten, gefolgt von einem bunten Mix aus Aston Martin, Corvette und Ferrari. Das spektakuläre Delta-Wing-Auto schaffte zwar nur drei Runden, weil beim Überfahren eines Kerbs der Feuerlöscher auslöste und die Fahrzeugelektronik lahm legte. Dennoch schaffte Michael Krumm eine Verbesserung von über fünf Sekunden im Vergleich zum Vortest: Mit einer Rundenzeit von 3.42,612 Minuten lag man mitten im Getümmel der hart umkämpften LMP2-Klasse und letztlich auf Platz 26 des Gesamtklassements.

Ergebnis vom 1.Qualifying zum 24h-Rennen in Le Mans:

1 1 Audi Sport Team Joest M. Fässler / A. Lotterer / B. Treluyer Audi R18 e-tron quattro M 3:25.163
2 2 Audi Sport Team Joest D. Capello / T. Kristensen / A. McNish Audi R18 e-tron quattro M +1.331
3 3 Audi Sport Team Joest R. Dumas / L. Duval / M. Gené Audi R18 Ultra M +2.331
4 4 Audi Sport North America M. Bonanomi / O. Jarvis / M. Rockenfeller Audi R18 Ultra M +2.722
5 7 Toyota Racing A. Wurz / N. Lapierre / K. Nakajima Toyota TS 030 - Hybrid M +3.258
6 8 Toyota Racing A. Davidson / S. Buemi / S. Sarrazin Toyota TS 030 - Hybrid M +4.999
7 21 Strakka Racing N. Leventis / D. Watts / J. Kane HPD ARX 03a - Honda M +6.488
8 17 Pescarolo Team S. Bourdais / N. Minassian / S. Ara Dome - Judd M +8.872
9 12 Rebellion Racing N. Prost / N. Jani / N. Heidfeld Lola B12/60 Coupe - Toyota M +8.991
10 22 JRM D. Brabham / K. Chandhok / P. Dumbreck HPD ARX 03a - Honda M +9.478

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden