Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

24h-Rennen Le Mans

Neue Spekulationen um Garage 56 für 2018

Acura NSX GT3 - Testfahrten - 2016 Foto: Acura 44 Bilder

Nach Informationen von sport auto haben sich zwei große Autohersteller – beide angeblich aus dem fernen Osten – für einen Start aus der Garage 56 beim 24h-Rennen Le Mans 2018 beworben.

20.08.2016 sport auto Powered by

Der 56. Startplatz in Le Mans, der bisher für Fahrzeuge mit besonders innovativer Technologie reserviert war und per Einladung durch den Veranstalter ACO vergeben wird, scheint sich jetzt auch wieder auf der Herstellerseite großer Beliebtheit zu erfreuen.

Nach Informationen von sport auto haben sich für 2018 gleich zwei große Autohersteller für den Startplatz beim ACO beworben. Offenbar handelt es sich in beiden Fällen aber nicht um Hersteller, die einen Einstieg in die LMP1-Prototypenklasse in Betracht ziehen. In diesem Fall müsste sich der Hersteller vertraglich verpflichten, in den beiden Folgejahren in der LMP1-Klasse anzutreten. Angeblich kommen beide Garage-56-Bewerber aus dem fernen Osten, einer davon aus Japan – und dabei soll es sich um Honda handeln. Laut unbestätigten Informationen will Honda mit einer Hybridversion des neuen GT3-Autos auf Basis des Honda NSX beim Klassiker an der Sarthe 2018 antreten. Eine kleine Technikerdelegation von Honda war in diesem Jahr beim 24h-Rennen in Le Mans vor Ort.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige