Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

24h Spa 2015 (Ergebnis & Bilder)

BMW kann doch noch gewinnen

24h-Rennen Spa-Francorchamps - 2015 Foto: xpbimages.com 59 Bilder

Beim 24h-Rennen in Spa hat BMW endlich den lange herbeigesehnten Erfolg gefeiert. In einem spannenden Rennen um die Uhr bezwang der Z4 GT3 des Marc VDS Teams die starke Konkurrenz von Audi und Mercedes. Wir haben die Infos und Bilder.

27.07.2015 Tobias Grüner Powered by

Lange hat BMW mit dem Z4 GT3 auf einen Erfolg bei einem wichtigen 24h-Rennen warten müssen. Viele hatten schon nicht mehr daran geglaubt. Doch beim letzten großen Auftritt des Auslaufmodells hat es endlich geklappt. Mit einer Runde Vorsprung sicherte sich das Marc VDS-Trio Markus Palttala, Lucas Luhr und Nick Catsburg den lange ersehnten Erfolg. Damit darf der Z4 GT3 als Siegerauto in Rente gehen, wenn das BMW-Sportwagen-Programm 2016 mit dem M6 GT3 fortgesetzt wird.

BMW Z4 GT3 von Marc VDS gewinnt 24h von Spa

Obwohl die belgische Mannschaft von Marc VDS nach starken Trainingsläufen als Favorit in das Heimspiel gegangen war, wurde das Rennen alles andere als ein Selbstläufer. Bis wenige Stunden vor der Zielflagge hatten noch mehrere Hersteller guten Chancen auf den Gesamtsieg. Nach einem verhaltenen Beginn hatte sich die BMW-Truppe erst in der Nacht nach vorne gearbeitet. Ein starker Schlussspurt sorgte am Ende für klare Verhältnisse.

Mit einer Runde Rückstand rollte der Audi R8 LMS von Frank Stippler, Nico Müller und Stephane Ortelli über die Linie. Damit ging die Audi-Siegesserie bei den Langstrecken-Klassikern am Nürburgring und in Spa nach 3 Erfolgen zu Ende. Mit Christian Mamerow, Christopher Mies und Nicki Thiim landete noch ein weiteres Audi-Trio auf dem Podium. Der neue R8 LMS ist somit bereit für die Serienfertigung. Im September sollen die ersten Kundenfahrzeuge produziert werden.

Mercedes-Ausfall kurz vor Schluss

Mercedes ging nach starkem Beginn leer aus. Die Rowe-Mannschaft hatte sich in der heiß umkämpften Startphase mit Regenschauern und Safety-Car-Phasen die Führung gesichert und diese auch in der Nacht halten können. Am Ende wurde es aber nichts mit dem angepeilten Podium. Der SLS AMG GT3 von Nico Bastian, Daniel Juncadella und Stef Dusseldorp fiel eine Dreiviertelstunde vor dem Ende mit defekter Lichtmaschine aus.

Auf Rang 4 landete der AF Corse Ferrari von Gianmaria Bruni, Alessandro Pier, Pasin Lathouras und Stephane Lemmert, der sich auch den Sieg in der ProAM-Wertung sicherte. Pech hatten die britischen Hersteller. Sowohl die McLaren als auch die Bentley waren in jede Menge Kollisionen verwickelt, fielen weit zurück oder schieden früh aus. Auch der BMW G3 Z4 des Dream Teams, mit Alex Zanardi, Timo Glock und Bruno Spengler sah die Zielflagge nicht. Kurz vor Rennende musste Glock das auffällig lackierte Auto mit Defekt abstellen.

In unserer Galerie haben wir viele spektakuläre Bilder vom 24h-Rennen in Spa-Francorchamps gesammelt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige