Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

ADAC lässt den Logan rennen

Foto: Elia

Der ADAC Weser-Ems plant, ein rennfertiges Auto auf Basis des Dacia Logan auf den Markt zu bringen. Das Auto soll mit Renault-Clio-Komponenten, einem Überrollkäfig und Einheits-Rennreifen ausgestattet werden und nur rund 10.000 Euro kosten. Es sei geplant, das Auto bei Rundstreckenrennen und bei Slaloms einzusetzen.

28.12.2004

Technikpartner beim Logan-Projekt ist die Firma Elia-Motorsport. Initiator dieser ADAC-Motorsportaktivität ist Peter Rumpfkeil aus Niedersachsen, der als Vorsitzender der Veranstaltergemeinschaft Rundstrecke gleichzeitig auch die Rennstrecke Oschersleben managt.

Die Initiatoren des Clubs sind optimistisch, dass bis Mai 2005 50 Logan-Rennfahrzeuge fertig gestellt sind. Die Kosten für eine Saison werden auf 7.000 Euro für eine Rennserie mit zehn Rennen taxiert. Die Idee dahinter: Zwei Fahrer können sich ein Auto teilen, so dass jeder im ersten Jahr insgesamt nur 8.500 Euro aufzubringen hätte. In den Folgejahren entfällt dann der Kauf des Fahrzeugs.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden