Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Alfa Romeo Giulietta TCR

Breitbau-Alfa für Tourenwagen-Comeback

Alfa Romeo Giuliettta TCR - 2015 Foto: TCR 28 Bilder

Die TCR-Version der Alfa Romeo Giulietta soll 2016 an die alten Glanzzeiten im Tourenwagen-Sport anknüpfen. Mit etwas Verspätung wurde jetzt das erste Fahrzeug fertiggestellt. Wir zeigen Ihnen die ersten Bilder der Giulietta mit dicken Backen.

16.11.2015 Tobias Grüner

Viele alte DTM-Fans erinnern sich noch gut an die erfolgreichen Auftritte der spektakulären Alfa Romeo 155-Flotte Anfang der 90er Jahre. Mit Nicola Larini am Steuer gewannen die Italiener 1993 sogar den Titel in der höchsten deutschen Tourenwagen-Liga. Bis 2008 war die Marke aus Mailand auch noch in der WTCC vertreten. Danach wurde es ruhig um Alfa Romeo.

Giulietta kommt mit Verspätung auf die Rennstrecke

Das soll sich ab 2016 ändern. Die Tuning- und Rennschmiede "Romeos Ferraris" aus dem Mailänder Vorort Opera hat ein TCR-Rennwagen auf Basis der Alfa Romeo Giulietta entwickelt. Eigentlich sollte das Auto schon beim TCR-Saisonfinale am 22. November in Macao an den Start gehen. Doch wegen Verzögerungen bei der Produktion des ersten Modells wurde das Debüt abgeblasen.

"Wir haben endlich das erste Auto zusammengebaut und den Motor auch schon auf dem Prüfstand getestet. Die Ergebnisse sind vielversprechend", erklärte Teamchef und Einsatzpilot Mario Ferraris zum derzeitigen Stand der Entwicklung. "Wir sind nun bereit, mit der Testarbeit auf der Strecke zu beginnen."

Man wollte sich mit einem unerprobten Auto im chinesischen Spielerparadies nicht zur Lachnummer machen, erklärte der Verantwortliche. "Der ursprüngliche Plan war wohl etwas optimistisch.Wir wollten nicht, dass unsere Unerfahrenheit den ersten Eindruck versaut. Erst recht nicht auf einer Strecke wie Macao."

Stattdessen soll noch diese Woche mit ersten Testfahrten in der Heimat begonnen werden. Am Steuer wird dabei neben Mario Ferraris auch der ehemalige Alfa-WTCC-Werkspilot Salvatore Tavano sitzen.

Alfa Romeo Giulietta TCR kostet 98.000 Euro

Bei der Entwicklung der Alfa Romeo Giulietta TCR legten die Ingenieure ihren Fokus vor allem auf standfeste Technik und eine hohe Wartungsfreundlichkeit. Der 1,7 Liter-Vierzylinder-Turbo-Motor soll rund 300 PS leisten. Wie alle TCR-Autos ist der Alfa mit Vorderrad-Antrieb ausgerüstet. Bei der Breite von 1,95 Metern nutzen die Techniker die vom Reglement maximal erlaubten Dimensionen aus. Das sorgt für einen muskulösen Look. In der Länge misst der Renner 4,31 Meter.

Im ersten Schwung will Romeos Ferraris direkt 10 Exemplare des TCR-Alfas für die kommende Saison aufbauen. Mit einem Preis von 98.000 Euro (plus Steuern) liegt das Fahrzeug wie vom Reglement vorgeschrieben im fünfstelligen Bereich.

Zusammen mit neuen der Alfa Romeo Giulietta sind nun schon 7 unterschiedliche TCR-Autos für die Saison 2016 fertig. In unserer Galerie zeigen wir Ihnen nicht nur den Italiener sondern auch die Konkurrenz von Volkswagen, Opel, Honda, Seat, Subaru und Ford.

Anzeige
Alfa Romeo Giulietta Alfa Romeo Giulietta ab 0 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Alfa Romeo Giulietta Alfa Romeo Bei Kauf bis zu 25,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden