Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

American Le Mans

BMW kehrt nach acht Jahren in American Le Mans Series zurück

Foto: BMW 7 Bilder

Nach acht Jahren kehrt BMW im kommenden Jahr in die American Le Mans Series (ALMS) zurück. Zudem wollen die Münchner in der FIA World Touring Car Championship (WTCC) ihren verlorenen WM-Titel zurückerobern.

30.11.2008

In der ALMS werde der Automobilhersteller mit dem neu entwickelten M3 antreten, teilte BMW in einer Mitteilung am Wochenende (29.11.) mit. Als Fahrer seien die US-Amerikaner Bill Auberlen und Joey Hand verpflichtet worden. BMW war 2001 aus dem GT-Sport der ALMS ausgestiegen, um sich auf die europäische Motorsport-Bühne zu konzentrieren.

In der Tourenwagen-WM war das BMW-Team, das zwischen 2005 und 2007 alle Titel geholt hatte, in der abgelaufenen Saison von Seat überholt worden. BMW sah sich dabei durch das Regelwerk des Internationalen Automobilverbandes FIA gegenüber der Seat-Konkurrenz benachteiligt, die neben dem Einzel-Gesamtsieg von Yvan Muller (Frankreich) auch die Konstrukteurswertung gewann.

"Die FIA hat nun die Regeln angepasst", sagte BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen bei der BMW-Saisonabschlussfeier am Samstag in München. "Deshalb werden wir nächstes Jahr wieder dabei sein. Wir sind fest entschlossen, beim Saisonfinale in Macau 2009 wieder ganz oben zu stehen."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden