Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Audi R8 GT3

Ring-Action

Foto: Audi 15 Bilder

Mit einem Paukenschlag steigt Audi 2009 in den Kunden-Motorsport ein. Als Einsatz-Fahrzeug haben die Ingolstädter den Mittelmotor-Sportler R8 in ein 500 PS GT3-Monster verwandelt.

27.08.2008 Tobias Grüner

Die Entscheidung, mit dem R8 auf die Rennstrecke zu gehen, machten sich die Audi-Verantwortlichen wahrlich nicht einfach. Doch die vielen Anfragen nach einer Rennversion ließen Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich letztendlich kaum eine andere Wahl. Im Herbst kommenden Jahres sollen die ersten R8 GT3 an die Kunden ausgeliefert werden.

Testprogramm läuft

Zuvor muss der intern "R16" genannte Rennbolide noch zahlreiche Testrunden abspulen. Bereits Mitte August hat der Prototyp den erste Roll-Out erfolgreich absolviert. Werkspilot Frank Biela pilotierte den neuen Cup-Renner auf seinen ersten Kilometern.

Im Gegensatz zum Serien-R8 verfügt die Renn-Version nicht über Allrad-Antrieb sondern erhält seinen Vortrieb reglementskonform ausschließlich über die Hinterräder. Die 500 PS des V10 werden dabei über ein neues sequentielles Sechsgang-Sportgetriebe an die Hinterachse übertragen. Eine umfangreiche Sicherheitsausstattung komplettiert die Rennausstattung unter der Haube.

Aggressives Äußeres

Auch äußerlich legt der R8 jegliche Zurückhaltung ab. Auf dem Heck thront ein mächtiger Flügel, der für Grip auf der Antriebsachse sorgen soll. Auf der Suche nach Abtrieb wird der Spoiler tatkräftig von einem Diffusor unter der Heckschürze unterstützt. An der Seite und der Front lassen tief gezogene Schürzen den Mittelmotor-Sportler nah über dem Asphalt kauern. Beim Fahrwerk setzt der Hersteller nach eigenen Angaben dagegen fast ausschließlich auf Komponenten aus der Serie.

In der Saison 2009 soll sich der R8 GT3 erstmals im Renneinsatz beweisen. Zu Testzwecken will Audi den neuen Rennboliden in verschiedenen europäischen Serien an den Start bringen. Gefertigt werden die Kundenfahrzeuge in Zusammenarbeit von Audi Sport und der Quattro GmbH im ungarischen Györ und in Neckarsulm, wo auch die Serien-Produktion angesiedelt ist.


Mehr über:
Audi | Audi R8

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden