Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Barrichello fährt Indycar

F1-Rekordmann wechselt in die USA

Rubens Barrichello - GP Brasilien - 26. November 2011 Foto: xpb 29 Bilder

Rubens Barrichello wird in der kommenden Saison in der US Indycar-Serie antreten. Sein neues Team KV Racing bestätigte am Donnerstag offiziell die Verpflichtung des ehemaligen Williams-Piloten. Auch Rubinhos Frau musste ihren Segen geben.

01.03.2012 Tobias Grüner

Rubens Barrichello galt in der Formel 1 als Sicherheitsfanatiker. Im Alter von 39 Jahren reizt den Routinier aber noch einmal das Abenteuer. 2012 wird der Grand Prix-Rekordteilnehmer in der Indycar-Serie die komplette Saison bestreiten - also auch die gefährlichen Ovalrennen.

Barrichello startet als Rookie

Vor der Vertragsunterschrift musste Barrichello aber erst noch seine Frau Silvana von der Idee überzeugen. Eigentlich hatte der ehemalige Williams-Pilot versprochen, niemals mit einem Formel-Renner in den US-Nudeltöpfen anzutreten. Doch der Reiz, im gleichen Team mit seinem guten Kumpel Tony Kanaan zu fahren, war am Ende zu groß.

Mit Hilfe seiner Kinder wurde die Gattin schließlich Schritt für Schritt umgestimmt. "Sie ist glücklich, wenn ich glücklich bin. Und ich bin extrem glücklich mit einem dicken Grinsen im Gesicht", erklärte Barrichello zufrieden. "Ich bin schon ganz aufgeregt. Das ist etwas komplett Neues für mich. Ich werde als Rookie starten, aber ich denke, dass ich mit fortschreitender Saison immer besser werde."

Zusammen mit Teamkollege Kanaan, dessen Vertrag am Donnerstag für zwei weitere Jahre verlängert wurde, will Barrichello das Team einen Schritt nach vorne bringen. Rubinhos Landsmann freut sich schon auf die Zusammenarbeit mit dem Formel 1-Star: "Wir haben schon immer davon geträumt, zusammen in einem Team zu fahren. Aber wir konnten uns nie vorstellen, dass es wirklich passiert - schon gar nicht so schnell und in der Indycar-Serie", so Kanaan.

Barrichello sammelt erste Testkilometer

Barrichello hat in den vergangenen Wochen schon einige Testkilometer in seinem neuen Dienstwagen abspulen können. In der Saison 2012 werden die neuen Dallara-Chassis eingesetzt, die deutlich sicherer als die Vorgängermodelle sein sollen. Beim letzten Rennen mit den alten Autos war der Brite Dan Wheldon in Las Vegas ums Leben gekommen.

Team-Mitbesitzer Kevin Kalkhoven ist überzeugt, dass sich Barrichello in der US-Serie durchsetzen kann. "Ich war in Sebring dabei, als er erstmals in einem Indycar saß. Sein Grinsen, als er aus dem Auto ausstieg, war ein großer Moment, der drei Tage andauerte." Bei seinem letzten Test in Sears Point lag Barrichello nur noch eine knappe Sekunde hinter den Bestzeiten.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden