Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW Z4 GT3 für 24h von Spa

Comic-Look für Dream-Team

BMW Z4 GT3 - 24h Spa - 2015 Foto: BMW 9 Bilder

Der BMW Z4 GT3, mit dem Timo Glock, Bruno Spengler und Alex Zanardi beim 24h Rennen in Spa-Francorchamps an den Start gehen, ist in einem auffälligen Comic-Design beklebt. Wir zeigen Ihnen die ersten Entwürfe.

20.07.2015 Tobias Grüner Powered by

Das 24h-Rennen in Spa-Francorchamps gehört zu den absoluten Langstreckenklassikern. Für den traditionsreiche Dauerlauf in den Ardennen schickt BMW nicht nur ein ungewöhnliches Trio ins Rennen, sondern auch ein ungewöhnliches Auto.

Timo Glock, Alex Zanardi und Bruno Spengler bilden im Auto mit der Startnummer 9 das sogenannte "Dream Team". Der BMW Z4 GT3 des prominenten Trios wird als Hommage an die legendäre belgische Comic-Reihe um den Rennfahrer "Michel Vaillant" im Cartoon-Stil beklebt sein.

Auf der Motorhaube des BMW Z4 GT3 von Zanardi, Glock und Spengler werden gezeichnete Porträts der drei BMW Fahrer zu sehen sein, auf den Seiten ist der Schriftzug "Vrooaaw" zu lesen. Das Fahrzeug ist damit eine Reminiszenz an "Michel Vaillant", dessen fiktive Rennfahrer-Abenteuer seit 1957 weltweit eine große Fangemeinde haben.

"Ich glaube, es gibt kaum einen Rennfahrer, der in seiner Jugend nicht die 'Michel Vaillant'-Geschichten gelesen oder gesehen und dabei von der eigenen großen Rennsport-Karriere geträumt hat", sagt Glock. "In der Jugend braucht man Helden, und 'Michel Vaillant' war so ein Held", ergänzt Spengler. "Ich bin sehr stolz, mit diesem Design in Spa zu starten."

Charity Z4 GT3 von Marc VDS

Auch der BMW Z4 GT3 von Marc VDS bekommt ein besonderes Design. Das Auto geht mit Boxhandschuhen auf dem Chassis an den Start. Unter dem Motto "Marc VDS & Friends Racing Against Cancer" greifen einige belgische Rennsportlegenden ins Lenkrad des Fahrzeugs.

Zum Einsatz kommen Eric van de Poele, der 1987 im BMW M3 den DTM-Titel gewonnen hat, Jean-Michel Martin, mehrfacher Sieger der 24 Stunden von Spa und Vater von BMW DTM-Fahrer Maxime Martin, Marc Duez, ebenfalls BMW Sieger bei den 24 Stunden von Spa, und Pascal Witmeur, ein langjähriger Freund vom Marc VDS Racing Team.

Das Quartett wird nicht das komplette Rennen bestreiten, sondern jeweils 24 Minuten fahren, um auf den Kampf gegen Krebs aufmerksam zu machen und gleichzeitig so viele Spendengelder wie möglich zu generieren.

"Wir fahren nicht das gesamte Rennen, weil wir die Einsatzkosten des Fahrzeugs so gering wie möglich halten wollen", erklärt Teamchef Bas Leinders. "Das gibt uns die Möglichkeit, mehr Geld zu Gunsten der Belgian Foundation against Cancer zusammenzubringen. Denn darum geht es uns schließlich bei diesem Projekt."

In unserer Galerie zeigen wir Ihnen die ersten Entwürfe des BMW Z4 GT3 vom "Dream Team".

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige