Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Cora Schumacher im Seat-Cup

Foto: Seat 13 Bilder

Ralf Schumachers Ehefrau Cora treibt ihre Rennkarriere weiter voran. Die 29-Jährige startet 2006 im Rahmen des Deutschen Tourenwagen Masters im Seat León Supercopa.

24.03.2006 Markus Stier

Nach einem Jahr im Mini Cooper füht sich Cora Schumacher für höhere Aufgaben bereit- 2006 ist sie bei acht Läufen der Seat Leon Supercopa am Start. Erster Auftritt ist das Rennen am Lausitzring (29. bis 30.4.).

Umstellungsprobleme auf den leistungsstärkeren Tourenwagen hatte Cora nicht. "Die ersten Testfahrten sind super gelaufen, ich fühle mich sehr wohl im León Supercopa“, sagt die künftige Bändigerin von 300 PS.

Mehr Geld als Nico Rosberg

Die "Bild"-Zeitung will wissen, dass Cora Schumacher für ihr Rennengagement von Seat eine halbe Million Euro kassiert und damit in der Geldrangliste der deutschen Motorsportler auf Rang vier rangiert - noch vor Formel 1-Fahrer Nico Rosberg oder DTM-Star Heinz-Harald Frentzen.

Damit hat es die 29-Jährige schon im zweiten Jahr ihrer Rennkarriere zum Profi gebracht (auch ohne je ein Rennen gewonnen zu haben). In punkto Attraktivität muss sich Schumachers Teamkollegin nicht verstecken. Sie wird sich das Auto mit Christina Surer teilen. Die Tochter von Ex-Playmate des Jahres, Jolanda Egger, hat reichlich Erfahrung im Rennauto und als TV-Moderatorin.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden