Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Dakar 2009

837 Teilnehmer in den Startlöchern

Foto: dpa 24 Bilder

Die 2009er Ausgabe des Ausdauerklassikers Dakar ist eine echte Mammutveranstaltung: Am Samstag (3.1.) begeben sich insgesamt 500 Fahrzeuge auf die erste Etappe von Buenos Aires nach Santa Rosa.

02.01.2009 Tobias Grüner

Das neue Motorsportjahr beginnt mit einem echten Höhepunkt: 217 Motorräder, 25 Quads, 177 Autos und 81 Trucks werden in den kommenden zwei Wochen die argentinische Pampa zum Beben bringen und dafür sorgen, dass in den Anden kein Stein auf dem anderen bleibt. Insgesamt machen sich 837 aktive Teilnehmer auf den Weg quer über den südamerikanischen Kontinent und zurück.

Moderne Navigation 2:31 Min.

Eines steht allerdings schon vorher fest: Es werden nicht alle den beschwerlichen Weg durch atemberaubenden Landschaften finden. Vor allem für die kleineren Privatteams lautet das einfache Ziel, irgendwie die 9.574 Kilometer zu überstehen und das Sportgerät in einem Stück zurück nach Buenos Aires zu bringen.

Fingerspitzengefühl bei der Streckenführung

Dass das Abenteuer nicht zur gemütlichen Sonntagsfahrt wird, dafür haben die Veranstalter bei der sorgfältigen Planung der Strecke gesorgt. "Die Dakar hat den Anspruch, das härteste Rennen der Welt zu sein", lautet das Credo von Rallye-Chef Etienne Lavigne. Das erklärte Ziel der Routenplaner: Am Ende soll bloß kein Teilnehmer sagen, er habe sich die Dakar schwerer vorgestellt.

Dabei besteht für die Organisatoren die Aufgabe darin, ein gesundes Mittelmaß zu finden. Die Prüfungen müssen für die Top-Teams mit ihren spezialisierten Prototypen anspruchsvoll sein, dürfen die Privatteams mit ihren deutlich seriennäheren Offroadern aber nicht komplett überfordern. Auch auf die speziellen Probleme der Zweiräder musste Rücksicht genommen werden.

Ein Ziel haben die Veranstalter auf jeden Fall schon erreicht: Unter den südamerikanischen Rallye-Fans ist bereits eine Dakar-Euphorie ausgebrochen. Alleine bei der letzten technischen Abnahme wenige Tage vor dem Start waren 60.000 Zuschauer ins argentinischen La Rural gekommen, um sich die Boliden anzuschauen und Autogramme abzuholen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden