Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Dakar

McRae in Führung

Foto: Nissan

Das zweite Rennen um die goldene Ananas gewann am dritten Tag der Dakar-Rallye der Schotte Colin McRae im Nissan. Nach der Superspecial-Prüfung in Granada liegt der frühere Rallye-Weltmeister eine Sekunde vor VW-Fahrer Robby Gordon. Die erste richtige Etappe startet erst am heutigen Montag (3.1.).

03.01.2005

7.48 Minuten benötigte Colin McRae für den zehn Kilometer langen Kurs in Granada. Damit war der Nissan-Pilot sechs Sekunden schneller als Mitsubishi-Star Stéphane Peterhansel, der sich auf der zweiten Superspecial-Prüfung der diesjährigen Dakar Rang zwei sicherte. Auf dem dritten Platz landete McRae-Teamkollege Ari Vatanen.

Robby Gordon war wie schon in Barcelona bester VW-Mann und kam als Fünfter ins Ziel, Jutta Kleinschmidt landete auf dem zehnten Rang. Gordon liegt nun in der Gesamtwertung eine Sekunde hinter McRae.

Wer hinten startet, verliert.

Die Show-Prüfung in Granada war für die Teams nicht ganz ohne Bedeutung. Die Platzierung entscheidet über die Start-Reihenfolge am heutigen Montag (3.1.), wenn auf den 123 marokkanischen Kilometern auf dem Weg von Rabat nach Agadir erste richtige Wertungsprüfung auf dem Programm steht. Wer weiter hinten startet, verliert im Staub der Vordermänner wertvolle Zeit.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden