Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Dakar

Peterhansel patzt, Alphand übernimmt die Führung

Foto: Mitsubishi

Nachdem der führende Stéphane Peterhansel an seinem Mitsubishi auf der elften Etappe von Bamako nach Labe in Guinea bei einem Baumtreffer die Hinterradaufhängung beschädigte, übernahm Teamkollege Luc Alphand die Führung. Giniel de Villers im VW rückte auf den zweiten Rang vor.

12.01.2006 Markus Stier

Die Panne passierte zum ungünstigsten Zeitpunkt. Nani Roma als rasender Flankenschutz lag dummerweise vor dem führenden Teamkollegen Stéphane Peterhansel. Die 368 Kilometer lange Prüfung von Bamako nach Labe ist zudem eine Marathon-Etappe, auf der kein abendlicher Service erlaubt ist.

Nach 237 Kilometern traf der Peterhansel-Pajero am Donnerstagmittag (12.1.) einen Baum, nach über einer Stunde Reparatur setzte sich der Pajero Evo wieder in Bewegung, um bei Kilometer 294 wieder zu stoppen. Erst mit drei Stunden Verspätung stürmte der Vorjahressieger Richtung Ziel.

VW mit 23 Minuten Rückstand Zweiter

Den Patzer des achtmaligen Dakar-Siegers nutzte Verfolger Luc Alphand. Der ehemalige Ski-Abfahrtsweltmeister holte sich seinen ersten Etappensieg 2006 und übernahm die Führung. Auf Rang zwei liegt nun VW-Speerspitze Giniel de Villiers, der als Tagesdritter drei Minuten auf Alphand einbüßte und nun 23 Minuten Rückstand hat. Überraschender Zweiter auf der Etappe in Guinea war Guerlain Chicherit im X-Raid BMW X3.

Zu den Ergebnissen

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden