Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Dakar

Schrecksekunde für Kleinschmidt

Foto: Nissan

Ari Vatanen gewann die 15. Etappe der Rallye Dakar im Nissan Pickup überlegen. Jutta Kleinschmidt parkte fast zwei Stunden mit Problemen an der Lenkung am Streckenrand. Die führenden Mitsubishi hielten sich am drittletzten Tag vornehm zurück.

14.01.2005

Auf der 630 Kilometer langen Etappe durch den Sahel von Kayes nach Tamacounda (davon 528 Kilometer Wertungsprüfung) sicherte sich Ari Vatanen seinen ersten Tagessieg der diesjährigen Dakar. Es ist der vierte Nissan-Erfolg bei der 27. Dakar. Den Erfolg komplettierte Giniel de Villiers, der Rang drei vor VW-Fahrer Bruno Saby belegte.

In ernste Probleme geriet Jutta Kleinschmidt. Die Kölnerin musste mit einer Panne anhalten und auf Kollege Robby Gordon warten. Der Amerikaner spendierte notwendige Teile seiner Lenkung für den Kleinschmidt-Touareg und wartete anschließend auf den Service-Lkw. Bis 18 Uhr war der Amerikaner nicht im Ziel. Kleinschmidt verlor 1:48 Stunden, behielt aber den dritten Gesamtrang. Sie hat noch 50 Minuten Vorsprung auf de Villiers.

Peterhansel ohne Risiko

Die führenden Stéphane Peterhansel und Luc Alphand begnügten sich in ihren Mitsubishi Pajero mit den Rängen acht und sieben. Beide verloren etwas Zeit, als sie vor eine Flussdurchquerung sicherheitshalber zunächst den Ansaugtrakt ihrer Autos gegen Wassereinbruch präparierten. Bester Mitsubishi-Mann war mit Rang vier Joan Roma.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden