Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Deutscher im Champcar-Finale

Foto: GIW

Nachwuchspilot Andreas Wirth hat den Aufstieg in die Champ-Car-Serie geschafft. Der 21-jährige Badener aus Waghäusel hat für die letzten beiden Saisonrennen des nordamerikanischen Pendants zur Formel 1 ein Cockpit beim Dale Coyne Racing Team erhalten.

12.10.2006

Er fährt damit als einziger Deutscher am 22. Oktober im australischen Surfers Paradise und beim Saisonabschluss in Mexiko City. "Diese Chance ist für mich einfach unglaublich. Die Champ Cars waren mein Traum. Nun wird der Traum Wirklichkeit", teilte Wirth mit.

Wirth belegte in der Champ Car Atlantic-Serie 2006 mit dem Forsythe-Racing Team Gesamtrang drei. Bis Saisonmitte hatte er die Nachwuchsklasse angeführt, war dann aber nach technischen Problemen zurückgefallen. "Ich dachte, dass das Thema Champ Car erledigt wäre, als klar wurde, dass ich nicht mehr um Platz eins in der Nachwuchsserie mitfahren konnte", sagte er.

2004 holte Wirth mit vier Siegen und elf Podiumsplatzierungen souverän den Titel in der Formel BMW USA. Nun hofft Wirth, der in diesem Jahr mit dem "Gilles-Villeneuve-Award" als talentiertester und kämpferischster Nachwuchsfahrer der Saison ausgezeichnet wurde, auf ein Stammcockpit für die kommende Saison: "Ich nutze diese einmalige Chance, um auch möglichst viel für das nächste Jahr zu lernen und um zu zeigen, dass ich der Richtige für diese anspruchsvolle und hochkarätig besetzte Rennserie bin."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden