Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

DRM

Kahle gewinnt Welfen-Rallye

Foto: DRM

Mit einer fehlerfreien Fahrt sicherte Meister Matthias Kahle seinem Arbeitgeber Skoda in der Deutschen Rallye-Meisterschaft den ersten Sieg im neuen Fabia WRC. Auftaktsieger Hermannn Gaßner verteidigte in Sachesn-Anhalt knapp die Tabellenführung.

03.04.2005

Nur am ersten Tag (1.4.) der Welfen-Rallye musste Meister Matthias Kahle dem Dänen Kristian Poulsen knapp den Vortritt lassen. Als Poulsen am Morgen des Samstags in einen Graben rutschte, war der Weg frei für die Skoda-Besatzung Kahle und Beifahrer Peter Göbel. Es war im zweiten Einsatz für den neuen Fabia der erste Sieg. "Auf den letzten Metern habe ich natürlich auf jedes Geräusch geachtet", sagte Kahle

Hinter dem Görlitzer kam Maik Stölzel im Skoda Octavia ins Ziel. Platz drei holte sich Sandro Wallenwein im Mitsubishi Lancer Evo VII. Mit dem Sieg in der seriennahen Gruppe N und dem fünften Gesamtrang verteidigte Oberland-Sieger Hermann Gaßner im Mitsubishi mit drei Punkten Vorsprung die Tabellenführung. "Um weiter nach vorn zu kommen, hätte ich mit viel mehr Risiko fahren müssen", sagte Gassner.

Rotters Rückkehr

Nach dem Motorschaden im Oberland gab es mit dem Sieg in der Super 1600-Kategorie wieder einmal ein Erfolgsergebnis für Horst Rotter. Der Opel-Pilot profitierte vom Ausfall von Markus Fahrner, der an seinen Opel Corsa in Führung liegend die Aufhängung beschädigte und aufgeben musste. Die Tabellenführung in der Super 1600-Klasse übernahm mit seinem zweiten Platz Aaron Burkart im Citroen Saxo.

Ergebnis Welfen-Rallye Sachsen-Anhalt:

1. Matthias Kahle / Peter Göbel, Skoda: 1:17:43,1 Std.
2. Maik Stölzel / Thomas Windisch, Skoda: + 1:51,7 Min.
3. Sandro Wallenwein / Pauli Zeitlhofer, Mitsubishi: + 2:35,2 Min.
4. Maik Steudten / Thomas Fuchs, Mitsubishi: + 2:40,5 Min.
5. Hermann Gassner / Siggi Schrankl, Mitsubishi: + 2:55,7 Min.
6. Jaakko Keskinen / Juha Heikkilä, Mitsubishi: + 3:11,1 Min.
7. Peter Corazza / Steffen Rothe, Mitsubishi: + 3:19,3 Min.
8. Michael Neuschäfer-Rube/Jörg Seitz, Mitsubishi: + 3:48,9 Min.
9. Florian Auer / Jörg Bastuck, Mitsubishi: + 5:42,8 Min.
10. Horst Rotter / Sabrina Berdi, Opel: + 6:14,5 Min.

Stand DRM nach 2 von 8 Läufen:

1. Hermann Gaßner / Siegfried Schrankl: 68 Punkte
2. Matthias Kahle / Peter Göbel: 65 Punkte
3. Maik Steudten / Thomas Fuchs: 55 Punkte
4. Peter Corazza / Steffen Rothe: 46 Punkte
5. Maik Stölzel / Thomas Windisch: 43 Punkte
6. Peter Zehetmaier / Jürgen Breuer: 42 Punkte
7. Siegfried Steinacker / Björn Röhm: 35 Punkte
8. Jakkoo Keskinen / Juha Heikkilä: 32 Punkte
9. Mathias Kuhnert / Jens Söbke: 32 Punkte
10. Aaaron Burkart / Tanja Geilhausen: 30 Punkte

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden